15. Januar 2013

Parlamentarier des Deutschen Forums steigt in der Wählergunst

Hermannstadt/Bukarest – Bei den Parlamentswahlen vom 9. Dezember 2012 (diese Zeitung berichtete) erhielt der Vertreter der deutschen Minderheit, Ovidiu Ganţ, beinahe 40 000 Stimmen – etwa doppelt so viel wie vor vier Jahren. Damit rangiert das Deutsche Forum auf dem ersten Platz unter den Organisationen der nationalen Minderheiten (ausgenommen den Ungarnverband), gefolgt von den Interessenvertretungen der Roma (22 124 Stimmen), Mazedonier (12 212 Stimmen) und Armenier (10 761 Stimmen). Die meisten Stimmen bekam das Forum in den Kreisen Hermannstadt (10 730) und Kronstadt (3 685) sowie in Bukarest (2 253).
In der neuen Legislaturperiode ist Ovidiu Ganţ wieder stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der nationalen Minderheiten und wirkt im Ausschuss für Außenpolitik mit. Als Vertreter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) setzt er sich vornehmlich für den Unterricht in deutscher Muttersprache, die Kulturprojekte der Foren, den Erhalt des Kulturerbes, die sozialen Einrichtungen und die wirtschaftliche Förderung von Kleinbetrieben durch die fünf Stiftungen der deutschen Minderheit ein. Doch auch in der „großen Politik“ könnte seiner Meinung nach die deutsche Minderheit eine Rolle spielen, etwa in den Beziehungen Rumäniens zu Deutschland. Für das Land wünscht sich Ganţ eine „ernsthafte Debatte betreffend Verfassung“, Klarheit in der Verwaltung, weniger Bürokratie, effektivere Korruptionsbekämpfung, eine bessere Nutzung der EU-Fonds.

Ovidiu Ganţ vertritt die deutsche Minderheit bereits seit 2002 im rumänischen Parlament, 2007 war er zudem Mitglied im Europäischen Parlament. Zuvor hatte er drei Jahre lang das Amt des Unterstaatssekretärs im Departement für interethnische Beziehungen inne.

CC

Schlagwörter: Forum, Parlamentswahlen, Gant

Bewerten:

18 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.