7. Mai 2013

Vertreterversammlung des Landesforums

Hermannstadt – Bei der zweiten ordentlichen Vertreterversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) Ende April waren Vertreter der fünf Regionalforen und der DFDR-Stiftungen, der Ehrenvorsitzende des Landesforums, Dr. Paul Philippi, der Abgeordnete Ovidiu Ganţ und Christiane Cosmatu, Unterstaatssekretärin im Departement für interethnische Beziehungen zugegen.
Geleitet wurde die Sitzung vom DFDR-Vorsitzenden Dr. Paul-Jürgen Porr. Diskutiert wurde über den vom Landesforum eingereichten Novellierungsantrag zum Restitutionsgesetz. Dieser Änderungsvorschlag wurde ebenso wie jener der Föderation der Siebenbürger Sachsen oder der Minderheitenfraktion von der Regierung ignoriert. Ovidiu Ganţ berichtete über das Tauziehen um das Minderheitengesetz im Parlament und verwies auf ein Vorhaben der Daimler AG, ein Produktionswerk bei Mühlbach zu eröffnen. Angesichts der steigenden Nachfrage für Vorbereitungsklassen an deutschen Schulen seien die Ressourcen des Forums überfordert und daher sei die Unterstützung seitens des Staates notwendig, sagte Ganţ einer DFDR-Pressemitteilung zufolge. Porr kündigte an, dass die Ausstellung „Deutsche Minderheit in Rumänien – Geschichte und Gegenwart im vereinten Europa“ demnächst im Brukenthalpalais eröffnet wird.

CC

Schlagwörter: Forum, Rumänien, Sitzung, Minderheiten

Bewerten:

7 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.