14. Januar 2016

Druckansicht

Rumänischer Tanz aus Ticuşul Nou wird UNESCO-Welterbe

Ein rumänischer Männertanz aus Ticuşul Nou im Kreis Kronstadt (Braşov) wurde Anfang Dezember in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen – zusammen mit weiteren 19 Bräuchen und Traditionen aus der ganzen Welt. Der „Fecioresc de Ticuş“, auf der offiziellen Webseite der UNESCO (unesco.org) als „Lad’s dance“ bezeichnet, ist spezifisch für die 70 Kilometer von Kronstadt entfernte kleine rumänische Gemeinde.
Getanzt wird er ausschließlich von männlichen Dorfmitgliedern zwischen fünf und siebzig Jahren. Der Tanz, an dem nicht nur Rumänen, sondern seit jeher auch ethnische Ungarn und Roma teilnehmen, soll den Status heiratsfähiger Männer in der Dorfgemeinschaft, innerhalb der eigenen Familie und vor den weiblichen Dorfmitgliedern festigen. Die UNESCO würdigte den Brauch als Beitrag zur Förderung des sozialen und interkulturellen Dialogs.

NM

Schlagwörter: UNESCO, Tanz

Nachricht bewerten:

13 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Juli 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

24. Juli 2019
11:00 Uhr

13. Ausgabe vom 05.08.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz