7. Juni 2019

Druckansicht

Zeitbombe: Rumänien ließ 16.000 Kriminelle frei

Bukarest – Im Rahmen des umstrittenen Ausgleichsgesetzes für unzumutbare Haftbedingungen in den Gefängnissen wurden in eineinhalb Jahren über 16.000 Häftlinge vorzeitig entlassen, berichtet die ADZ: darunter 1934 Mörder, 762 Vergewaltiger, 243 Menschenschmuggler und fast 6.000 wegen Diebstahl oder Raubüberfall Verurteilte.
Laut Justizministerium beträgt die festgestellte Rückfallquote mit 968 Personen 5,96 Prozent. Die Gewerkschaft der Haftvollzugsbeamten bewertet diese jedoch als entschieden höher: Die Zahlen des Ministeriums erfassen nur Täter, die bereits wieder einsitzen, nicht jedoch jene, deren Verfahren noch läuft. In drei Jahren sei mit einer Rückfallquote von ca. 70 Prozent zu rechnen.

NM

Schlagwörter: Rumänien, Justiz, Haftstrafe, Statistik

Nachricht bewerten:

13 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

16. Oktober 2019
11:00 Uhr

17. Ausgabe vom 31.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz