14. Januar 2020

Humanitäre Hilfe für das Haferland und Burzenland

Kronstadt – Zum dritten Mal in Reihe unterstützte die Michael Schmidt Stiftung die humanitäre Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker der Organisation Die Johanniter aus Landshut, die am zweiten Weihnachtstag mit rund 30 Lastwägen aufbrach, um 62.300 Geschenkspakete in Rumänien, Albanien, Bulgarien, Bosnien und der Ukraine zu verteilen.
Über tausend Päckchen wurden dadurch auch in Dörfern des Kreises Kronstadt – Deutsch-Kreuz, Meschendorf, Bodendorf und Deutsch-Weißkirch – an bedürftige Familien übergeben. Auch andere Institutionen und Vereinigungen wurden bedacht: die Tabaluga Stiftung, das Internat in Reps, die Stiftung Rafael in Zeiden, die Vereine Eltera und Samariteanul Milos sowie das Kinderheim Casa Prichindel in Weidenbach.
Der Johanniter-Weihnachtstruck erreichte am 28. ...
Der Johanniter-Weihnachtstruck erreichte am 28. Dezember Deutsch-Kreuz im Haferland. Foto: Michael Schmidt Stiftung
Das Projekt der Johanniter wird bereits zum 26. Mal durchgeführt. An der Spendenaktion beteiligen sich Firmen, Schulen, Kindergärten, Vereine und Freiwillige in Deutschland. Im Haferland halfen die Mitarbeiter der Michael Schmidt Stiftung und zahlreiche Volontäre bei der Verteilung der Gaben.

NM

Schlagwörter: Michael Schmidt Stiftung, Hilfsaktion, Haferland

Bewerten:

16 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.