Kommentare zum Artikel

10. Oktober 2012

Rumänien und Siebenbürgen

USA investieren in Großschenk

Großschenk/Bukarest – Rund eine Million Dollar will die Armee der USA in Großschenk investieren. Hier soll ein Kampfzentrum entstehen, wo auf NATO-Standard Übungen aller Waffengattungen stattfinden können. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 12 mal kommentiert.

  • Karl K.

    1Karl K. schrieb am 10.10.2012, 09:10 Uhr:
    Arme Rumänen!

    Die "Subvention" für die Ambulanz hat wohl Symbolcharakter ...
  • bankban

    2bankban schrieb am 10.10.2012, 16:10 Uhr:
    Ich habe den Titel heute früh gelesen und still gehofft, man würde doch den Fehler erkennen und korrigieren. Dies ist aber bis jetzt nicht geschehen. Oder bin ich derjenige, der irrt? Zumindest habe ich es bislang immer so gewusst, dass "USA" die Abkürzung von "United States of America" ist, also "Vereinigte Staaten von Amerika". Da es mehrere Staaten also sind, muss das dahinter stehende Verb in Plural stehen. Ergo nicht "investiert", sondern "inbestieren". Oder?
    (Ja, ich weiss: es harren dringendere Probleme auf der Erde ihrer Lösung....)
  • Erhard Graeff

    3Erhard Graeff schrieb am 10.10.2012, 17:05 Uhr:
    @bankban
    Es freut mich, dass auch auf Ihrer Tastatur das "B" neben dem "V" angeordnet ist. Somit haben Sie eine "Verschlechtbesserung" hingekriegt ;)
    Ansonsten haben Sie Recht und wir schätzen Ihre Anmerkungen.
    Grüße
  • kranich

    4kranich schrieb am 10.10.2012, 22:33 Uhr (um 22:34 Uhr geändert):
    Genau so kann behauptet werden es handle sich um die Union der Staaten Amerikas - siehe dazu auch U.d.S.S.R -, was das Ganze wieder in den Singular zurück versetzen würde... Was soll`s, der Tag scheint für einige Staatsdiener viel zu lang zu sein... Dazu gibt`s ein passendes rumänisches Sprichwort: "Ţara-i în foc, iar baba se scarpină la f...i."
  • Johann

    5Johann schrieb am 10.10.2012, 22:46 Uhr:
    "Die Vereinigten Staaten (englisch United States, kurz U.S.), in amtlicher Langform Vereinigte Staaten von Amerika (United States of America; abgekürzt USA),"
    Quelle Wikipedia

    Man kann also nicht schreiben, wie mal will.
    Bei diesem Text geht es um einen Artikel, der nicht im Forum erschienen ist.
    Hier ist Genauigkeit gefordert und nicht dort, wo die Kranich-Gruppe sich profilieren wollen.
    Ihr könnt schlicht und ergreifend nicht zwischen wichtig und unwichtig unterscheiden!
  • rhe-al

    6rhe-al schrieb am 10.10.2012, 23:10 Uhr (um 23:13 Uhr geändert):
    "Kranich-Gruppe"? Kranichschwarm? eher Georg und sein Alter Ego :D
  • bankban

    7bankban schrieb am 11.10.2012, 06:37 Uhr:
    "Was soll`s, der Tag scheint für einige Staatsdiener viel zu lang zu sein... "
    Deshalb haben verbeamtete Realschullehrer aus Bayern selbst um 22:30 Uhr Zeit und Energie, mit anderen zu streiten...
  • kranich

    8kranich schrieb am 11.10.2012, 13:15 Uhr:
    Im Deutschen - bestimmt in anderen Sprachen auch - gibt es einige Ungereimtheiten. Vor einigen Jahren habe ich mich diesbezüglich an die Redaktion vom DUDEN gewandt - u.a. auch wegen dem Begriff USA. Als Antwort erhielt ich dazu die von bankban erwähnte Erklärung.
    Darauf habe ich sie nochmal angeschrieben, mit der Bitte, mir zu erklären, weshalb man dann nicht auch den Begriff "Sawjetskaja Sajusa" aus dem Russischen übernommen hätte. Als Antwort erhielt ich ...keine! Erst eine telefonische Anfrage klärte auf: "Es ist halt so."

    Fazit: Entweder werden ALLE Begriffe - oder deren Abkürzungen - aus der jeweiligen Sprache übernommen oder KEINE! Beim russischen Begriff wäre dann eine SS herausgekommen und das wollte man dann wohl auch nicht...
    Bleibt nur noch die USA im Deutschen als VSA abzukürzen oder eben als Union der Staaten Amerikas, was wiederum im Singular wäre!

    P.S. Andere Ungereimtheiten ähnlicher Art sind:
    - England statt Großbritannien
    - Amerika statt USA
    - größter Strom statt wasserreichster/längster
  • Siegbert Bruss

    9Siegbert Bruss schrieb am 11.10.2012, 15:09 Uhr:
    Die Kritik ist berechtigt. Laut Rechtschreibung wird mit dem Substantiv USA ein Tätigkeitswort im Plural verwendet. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. Der Titel der Meldung wurde korrigiert.
  • Johann

    10Johann schrieb am 11.10.2012, 17:40 Uhr:
    Es gibt aber auch Eindeutigkeiten, bei denen vernünftige Leute sich nicht streiten. Bei der Überschrift haben wir es mit einer solchen zu tun.

    Man kann auf einen Kritiker souverän und zivilisiert reagieren, indem man den Fehler einsieht und sich für den Hinweis bedankt, wie dies Erhard und Siegbert vorbildlich gemacht haben.
    Man kann aber auch den Kritiker diffamieren und damit menschenverachtend und unzivilisiert reagieren oder sachfremde Erörterungen anstellen bzw. Nebel streuen, dafür gibt es auch Spezialisten hier, sogar im Rudel .

    btw: Es gab unzählige Versuche alle sprachliche Ungereimtheiten zu beseitigen. Am bekanntesten ist wohl der Wiener Kreis. Die sind leider auch gescheitert.
    Als Sbs hoffe ich natürlich, dass die Kranich-Gruppe diesbezüglich weiterkommt, zumal die geistigen Voraussetzungen anscheinend gegeben sind.
    Sobald die Redaktion des Dudens das Potential erkennt, kann zumindest der deutschsprechende Teil der Menschheit hoffen, dass alle sprachlichen Ungereimtheiten beseitigt werden ;)
  • Rebell

    11 • Rebell schrieb am 12.10.2012, 20:11 Uhr:
    Wie die Fliegen auf ........ stürzen sich die Besserwisser auf jede sich bietende Chance "de a mânca ....." wie der Rumäne sagt!
    Hat denn dieses Gedöns irgend eine Relevanz zu dem Thema?
    Ich jedenfalls bedauere Großschenk...
  • Karl K.

    12Karl K. schrieb am 12.10.2012, 22:06 Uhr:
    Das war der erste brauchbare Beitrag nach 9 in denen nur um Buchstabe und Artikel herumgestänkert wurde.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.