16. Februar 2017

Radio-Tipp: Diskussion über Rumäniens Aufstand gegen die Korruption

Die rumänische Sprache kennt mehr als 30 Redewendungen für Schmiergeld. Bestechlichkeit und Amtsmissbrauch sind für Rumänen seit Generationen eine ganz normale Alltags-Erfahrung. Aber nun scheint das Maß plötzlich voll. "'In den Knast, nicht an der Macht' – Rumäniens Aufstand gegen die Korruption" lautete das Thema am 10. Februar 2017 im SWR2 Forum . Sie können die 45-minütige Diskussionssendung über diesen Link zur Senderseite nachhören oder das Audio herunterladen .
Rumänien erlebt die größten Massendemonstrationen seit dem Sturz des Ceausescu-Regimes. Den Auslöser dieser Proteste, ein Dekret zur weitgehenden Straffreiheit von Korruption, hat die sozialliberale Regierungskoalition bereits zurückgenommen. Aber die Demonstranten wollen mehr: „In den Knast, nicht an der Macht“, heißt ihre Parole. Wie stark ist die rumänische Zivilgesellschaft?

Unter der Gesprächsleitung von Matthias Heger diskutieren:

Dr. Ralf Borchard, Südosteuropa-Korrespondent der ARD, Wien
Dr. Kai-Olaf Lang, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
Stephan Meuser, Friedrich-Ebert-Stiftung, Bukarest


Lesen Sie zu diesem Thema auch:


Politische Vertrauenskrise in Rumänien

Schlagwörter: Rumänien, Demonstration, Radio, Diskussion, Radio-Tipp

Bewerten:

13 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.