Schlagwort: Denkmal

Ergebnisse 21-30 von 32 [weiter]

16. Juli 2014

Kulturspiegel

Kulturdenkmal in Gefahr: Gräserhaus soll abgerissen werden

Der Monte Verità, der Wahrheitsberg von Ascona, ist weitbekannt als Hauptort der frühen Alternativbewegung um 1900. Im kommenden Jahr wird ihm unter dem Titel „Deutsche Barfußpropheten und ihre Wirkung auf die Kunst“ in der Frankfurter Kunsthalle Schirn eine große Ausstellung gewidmet. Begründet wurde die lebensreformerische Aussteigersiedlung, zusammen mit Genossen, von den Brüdern Karl und Gusto Gräser, geboren in Kronstadt, Nachkommen des Sachsenbischofs Daniel Gräser (1752-1833). mehr...

13. April 2014

Rumänien und Siebenbürgen

Rieger-Fabrik zum Denkmal erklärt

Hermannstadt – Die Gebäude der ehemaligen Maschinenfabrik Rieger aus Hermannstadt (später „Independenţa“) wurden großteils als Denkmal der Kategorie B klassifiziert. mehr...

29. Januar 2014

Kulturspiegel

Gedenkinstallation von Peter Jacobi in Pforzheim erinnert an zerstörte Synagoge

Eine Installation von Prof. Peter Jacobi, die an die in der Reichspogromnacht am 9. November 1938 zerstörte Synagoge der Stadt Pforzheim erinnern soll, ist am 20. Januar 2014 im VolksbankHaus Pforzheim feierlich enthüllt worden. Der Oberbürgermeister der 120000-Einwohner- Stadt Pforzheim, Gert Hager, sprach ebenso ein Grußwort wie die Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Pforzheim, Jürgen Zachmann, und der jüdischen Gemeinde Pforzheim, Rami Suliman. Die Pforzheimer Zeitung würdigt die Arbeit des 78-jährigen siebenbürgischen Künstlers als „kraftvoll“, „geerdet und der Vorgabe, eine Gedenkinstallation zu schaffen, voll entsprechend“. Das gelinge dem in der Gemeinde Wurmberg im Enzkreis (10 km östlich von Pforzheim) lebenden Bildhauer „durch eine ebenso eindringliche wie klare Bildsprache“.
mehr...

2. Januar 2013

Kulturspiegel

Denkmäler vor dem Vergessen bewahren

Der Verein „ARCHÉ“ dokumentiert Bauten in Siebenbürgen, dem Banat, dem Kreischgebiet und der Maramuresch. mehr...

25. November 2012

Kulturspiegel

Die Schlacht von Marienburg im Wandel der Erinnerungskultur

Im Gedenken an „alle Opfer von Terror und Gewaltherrschaft“ begingen am 19. Oktober in Marienburg im Burzenland das Demokratische Forum der Deutschen im Kreis Kronstadt, das Honterusgymnasium und die Ev. Stadtpfarrgemeinde A.B. Kronstadt erneut die sogenannte „Michael-Weiß-Gedenkfeier“. Seit 1998 werden Gedenkfeiern anlässlich des Jahrestages der Schlacht bei Marienburg, der sich in diesem Jahr zum 400. Mal jährte, am Marienburger Studentendenkmal abgehalten. Die Feiern knüpfen an eine Tradition an, die von 1913, dem Jahr der Einweihung des Denkmals, bis Ende der 1930er Jahre Bestand hatte, und die ihrerseits in einer reichen Kultur des kollektiven Erinnerns an die Schlacht wurzelte – der Fokus des Gedenkens allerdings ist ein neuer. mehr...

22. Oktober 2009

Rumänien und Siebenbürgen

Honterus-Denkmal in Kronstadt wieder geschändet

Nach dem Schlusskonzert des „Musica Coronensis“-Festivals am Sonntagabend, dem 18. Oktober, wurde festgestellt, dass die westliche Relieftafel am Honterus-Denkmal in Kronstadt (Braşov) teilweise aus der Halterung herausgerissen wurde. Am 19. Oktober in dere Früh stellte sich heraus, dass die östliche Relieftafel ganz verschwunden ist. mehr...

10. Februar 2008

Rumänien und Siebenbürgen

Basilika in Michelsberg geschändet

Ein Graffiti-Sprayer hat während der Winterfeiertage die Innenwände der romanischen Basilika in Michelsberg (Cisnădioara) bei Hermannstadt (Sibiu) beschmiert und der denkmalgeschützten Burgkirche einen großen Schaden zugefügt. Die Burg ist im Besitz des Bürgermeisteramtes von Heltau, dem Michelsberg verwaltungsmäßig zugeordnet ist. mehr...

22. Oktober 2007

Rumänien und Siebenbürgen

Vortrag von Peter Jacobi in Berlin: Holocaust in Rumänien – Erinnerungskultur und -Architektur

Über „Das Projekt des nationalen Holocaust-Denkmals in Bukarest“ referiert der siebenbürgische Künstler Peter Jacobi, Bildhauer, emerit. Prof. an der Hochschule für Gestaltung, Pforzheim, am 30. Oktober 2007, um 19.00 Uhr, in der Botschaft von Rumänien, Dorotheenstraße 62–66, 10117 Berlin-Mitte (S- und U-Bahnhof Friedrichstraße). mehr...

25. Oktober 2006

Rumänien und Siebenbürgen

Grundsteinlegung für Holocaust-Mahnmal

Bukarest – Am 9. Oktober, dem offiziellen Gedenktag für die mehr als 400 000 Holocaustopfer in Rumänien (etwa 380 000 Juden und 25 000 Roma), wurde der Grundstein für das Holocaust-Mahnmal in Bukarest gelegt. Staatspräsident Traian Basescu nahm an den Feierlichkeiten teil, meldet die Hermannstädter Zeitung. mehr...

18. Oktober 2006

Verschiedenes

Europäische Gedenkstätte geplant

Die Parlamentarischen Versammlung des Europarats hat kürzlich beschlossen, eine Europäische Gedenkstätte für Vertriebene einzurichten. In diesem Gremium sind Parlamentarier aus 46 Europaratsländern vertreten. mehr...

Liste der häufigsten Schlagwörter