Schlagwort: Haus der Heimat

Ergebnisse 1-10 von 49 [weiter]

24. September 2020

Verschiedenes

Bundesaussiedlerbeauftragter Fabritius bietet in Nürnberg Multiplikatorenseminar

Auf Einladung des Hauses der Heimat Nürnberg, in dem sowohl ehrenamtliche als auch hauptamtliche Berater aktiv sind, führte Dr. Bernd Fabritius, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, am 17. September ein aufschlussreiches Multiplikatorengespräch zum Thema Aufnahme und Eingliederung der Aussiedler während der COVID-19-Pandemie, in dem er auf Wunsch der Teilnehmer auch auf die Themen Fremdrente und Details zu den aktuellen Entschädigungsverfahren einging, das z.B. Deportierte in die Sowjetunion oder die Bărăgan-Steppe und deren Nachkommen betrifft. Die Vertreter der Landsmannschaften der Deutschen aus Russland und Banater Schwaben sowie der Siebenbürger Sachsen bekamen wertvolle Informationen und Hinweise. mehr...

1. September 2020

Kulturspiegel

Celan-Ausstellung im Haus der Heimat in Stuttgart

Vor einhundert Jahren kam der Lyriker Paul Celan als Sohn einer deutschsprachigen jüdischen Familie in Czernowitz zur Welt. Aus Anlass des doppelten Jubiläums (zugleich 50. Todestag) zeigt das Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg in Stuttgart (Schlossstraße 92) die Ausstellung „Paul Celan - Meine Gedichte sind meine Vita“ vom 1. September bis zum 25. März 2021. mehr...

25. Juli 2020

Aus den Kreisgruppen

15 Jahre Aussiedlerberaterin im Haus der Heimat Nürnberg: Sigrid Sighisorean verabschiedet

Sigrid Sighisorean hört nach 15 Jahren ehrenamtlicher Arbeit als Aussiedlerberaterin im Haus der Heimat Nürnberg auf. Der gesamte Vorstand des Kreisverbandes möchte sich nun ganz herzlich bei ihr für ihren geleisteten Beitrag bedanken. Freundlich, lustig, respektvoll jedem gegenüber, sprachgewandt und an Kultur interessiert – so habe ich Sigrid Sighisorean in den letzten 15 Jahren im Haus der Heimat Nürnberg (HdH) kennengelernt. mehr...

19. Juli 2020

Verschiedenes

Beratung mit rumänischer Sprachmittlerin in Nürnberg

Die vom Bund der Vertriebenen (BdV) geförderte Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderinnen und Zuwanderer (MBE) des Verbandes der Siebenbürger Sachsen im Haus der Heimat Nürnberg bietet seit September 2019 Beratung bei integrationsrelevanten Themen. mehr...

19. Juni 2020

Aus den Kreisgruppen

„Erinnerung – Das einzige, was noch bleibt?“: Masterforschung im Haus der Heimat in Nürnberg

Gedanken zu meiner Masterforschung bei der Siebenbürger Heimatrunde im Haus der Heimat: Erinnern ist etwas Individuelles. Jeder von uns hat in seinem Leben unterschiedliche Ereignisse durchlebt und Erfahrungen gemacht, an die man sich erinnert. Auch wenn mehrere Personen das Gleiche durchlebt haben, so ist doch jeder mit einer ganz eigenen Wahrnehmung ausgestattet und hat eine individuelle Perspektive auf die Geschehnisse. Trotzdem hat Erinnerung und das dazugehörige „Sich Erinnern“ auch eine soziale Komponente. Wir erinnern uns mit anderen gemeinsam an Ereignisse, indem wir mit ihnen darüber sprechen, uns austauschen, uns gegenseitig beinahe Vergessenes wieder in Erinnerung rufen und so unsere Vergangenheit immer wieder aufs Neue verinnerlichen. Teilweise schaffen wir uns mit dieser Praxis auch unsere eigene Vergangenheit. mehr...

7. Juni 2020

Aus den Kreisgruppen

Neues aus dem Haus der Heimat Nürnberg

Das Haus der Heimat (HdH) wird erweitert. Am 11. Mai wurde die Baustelle planmäßig eröffnet. Unsere beiden großen Räume im Erdgeschoss und die Küche werden teilweise oder ganz abgerissen, neue Räume werden angebaut. Der Eingang ins Haus wird zum Parkplatz hin verlegt. Die Baustelle steht voraussichtlich bis Ende April 2021. mehr...

8. Mai 2020

Kulturspiegel

Videovortrag von Horst Göbbel über Kriegsende 1945

Am 8. Mai jährt sich das Kriegsende zum 75. Mal. Der siebenbürgische Historiker Horst Göbbel hat zum Thema einen Videovortrag erstellt, der auf der Homepage des Hauses der Heimat Nürnberg abrufbar ist. mehr...

10. Februar 2020

Interviews und Porträts

Nachlassverwalterin mit kritischem Blick: Zum Tod von Annemarie Röder

Im Alter von nur 60 Jahren verstarb am 15. Dezember 2019 völlig unerwartet die langjährige stellvertretende Leiterin des Hauses der Heimat des Landes Baden-Württemberg, Dr. Annemarie Röder. In Neuarad, damals schon Stadtteil von Arad im nördlichen Banat, wurde sie als Annemarie Dörner am 5. Februar 1959 geboren. Den Schulbesuch im Heimatort setzte sie ab 1976 am Arader Ion-Slavici-Lyzeum fort. mehr...

25. November 2019

Kulturspiegel

„Frauen Vorbilder“ - Kultur- und Frauenreferent/innen tagen in Nürnberg

Die Einladung zur Kultur- und Frauenreferent/innentagung „Frauen Vorbilder“ des Landesverbandes Bayern vom 19.-20. Oktober im Haus der Heimat in Nürnberg war vielversprechend. In Anbetracht der angekündigten Referenten mit zeitaktuellen Vorträgen gab es Anmeldungen auch außerhalb der bayerischen Kreisgruppen. mehr...

12. Oktober 2019

Verschiedenes

Neue Mitarbeiterin in Nürnberg

Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland hat personelle Verstärkung bekommen: Seit dem
1. September betreut Anke Karpenstein im Haus der Heimat Nürnberg eine vom Bund der Vertriebenen (BdV) geförderte Beratungsstelle für erwachsene Zuwanderinnen und Zuwanderer. Spätaussiedler und Flüchtlinge erhalten hier Unterstützung bei allen integrationsrelevanten Themen wie z.B. der Kommunikation mit Ämtern oder der Beantragung von Leistungen. Im Folgenden stellt sich die gebürtige Frankfurterin selbst vor. mehr...

Liste der häufigsten Schlagwörter