Kommentare zum Artikel

13. März 2019

Verschiedenes

Leserecho: Wo bleibt die Zivilgesellschaft?

Zur Verleumdungskampagne gegen die deutsche Minderheit durch PSD-Politiker mehr...

Kommentare

Artikel wurde 3 mal kommentiert.

  • kokel

    1kokel schrieb am 13.03.2019, 08:21 Uhr:
    Seit einigen Jahren pflege ich ziemlich enge Kontakte zu ehemaligen Kommilitonen aus Rumänien, sodass mir die dortigen Geschehnisse auch aus deren Sicht bekannt sind. Dabei fällt auf, dass sich einige in letzter Zeit zusehens von mir distanzieren - ohne Angabe von Gründen. Andere wiederum - besonders die aus Südrumänien, die von unserer Existenz so viel wussten, wie die hiesigen Deutschen... - stellen immer wieder fast die gleichen Fragen und wissen nach eigenen Angaben im Nachhinein nicht mehr, was sie glauben sollen, denn die dortige Presse scheint sich tatsächlich negativ auf die deutsche Minderheit eingeschossen zu haben. Das Perverse dabei ist - aus meiner Sicht -, dass es der dortigen Regierung weniger um die deutsche Minderheit, sondern vielmehr um den Präsidenten des Landes geht, der bekanntlich bei Ultrakorrupten wie Dragnea nicht unbedingt zu den Beliebtesten zählt...

    Die Anwendung derartiger Methoden finde ich nicht nur bestialisch, vielmehr schaden sie dem Ruf des Landes auf internationaler Ebene! Dass der Autor des Artikels sich die Frage stellt, weshalb sich anerkannte Persönlichkeiten des Landes nicht dagegen wehren, wundert mich auch. Diese Frage habe ich auch den o.g. Personen gestellt, doch bis heute darauf noch keine Antwort erhalten...
  • Alexander Kolo

    2Alexander Kolo schrieb am 02.04.2019, 18:09 Uhr:
    Mir hat vor ca. 2 Jahren ein rumänischer Bekannter gesagt: was sucht der Sachs (ce cautä sasula ästa) auf dem Stuhl des Staatsoberhauptes des rumänischen Volkes? Der Bekannte hat durchaus anerkannt, dass es sich hier um einen gebildeten und dem rumänischen Volk wohlmeinenden Mitbürger handelt. Aber ein Deutscher als Staatsoberhaupt?!? Das geht gar nicht...
  • Katzken

    3Katzken schrieb am 03.04.2019, 07:12 Uhr:
    Das ist die Meinung einer gewaltigen Mehrheit in Rumänien.Der Deutsche wäre ja ganz brauchbar um ausländische Investoren,womöglich viele aus Deutschlandd nach Rumänien zu locken.Auch Hilfen aller Art für Rumänien" zu organisieren" könne er auch gut...aber Rumänien zu regieren,dazu ist er nicht geeignet! "România e a românilor" sagte mir ein Akademiker vir ein paar Wochen, wir sind usamneb aufgewachsen...Für ihn kommt nur ein jemand" cu sînge şi suflet românesc" in Frage...Na dann ...!!!

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.