12. Januar 2004

Verdiente Mitglieder in Crailsheim geehrt

Unter den Leitgedanken "Das gute Wort schafft gute Gemeinschaft" stellte Kulturreferent, Pfarrer i.R. Bernddieter Schobel, die Adventsfeier der Kreisgruppe Crailsheim-Schwäbisch Hall am dritten Adventssonntag im Crailsheimer Johannes-Gemeindehaus.
Das gute Wort, führte Schobel in seiner Begrüßung aus, sei die "gute Nachricht", das Evangelium von der Menschwerdung Gottes, das - mehr als eine bloße Mitteilung - eine Wirklichkeit sei, die bei uns Gemeinschaft schaffe. Als Beispiel solcher Gemeinschaft erinnerte er daran, wie früher in den sächsischen Gemeinden Christnacht gefeiert wurde. Auch unsere Adventsfeiern knüpfen an solche Traditionen an: Die Kinder tragen Gedichte und Musikstücke vor, werden anschließend beschert. Unter der Anleitung von Elisabeth Pelger - ihr wurde dafür mit einem Blumenstrauß gedankt – trat auch heuer eine Kindergruppe mutig vors Mikrofon und erhielt reichen Beifall. Unser Trachtenchor unter der Leitung von Mathias Pelger weiß sich ebenfalls der hergebrachten Tradition verbunden: Seinen ersten Auftritt hatte er bei einer Adventsfeier und seither gestaltet er unsere Adventsfeiern mit stimmungsvollen Liedern, wofür wir allen Sängerinnen und Sängern danken.

Die Predigt wurde diesmal als Dialog-Predigt gestaltet, wobei Pfarrer Schobel in die Rolle des nochmals auf die Erde gekommenen Josef schlüpfte und von einer neugierigen Reporterin (Gerda Schullerus) befragt wurde, wie es denn damals so gewesen sei? Am Schluss waren sich beide einig: Am wichtigsten sei, dass Gott, der vor 2000 Jahren geboren wurde, immer wieder, auch heute, in unsern Herzen geboren werde! Nur so nämlich wirke die frohe Botschaft weiter und könne Gemeinschaft schaffen.

Dankbar berichtete der Vorsitzende der Kreisgruppe, Michael Trein, in seinem traditionellen Jahresrückblick, dass die Mitgliederzahl unserer Kreisgruppe konstant geblieben sei und dass alle vorgesehenen Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt werden konnten. Ein Höhepunkt unserer kulturellen Aktivität sei die Teilnahme des Trachtenchores am Internationalen Folklorefestival in Veldes (Bled) in Slowenien gewesen. Ein besonderer Dank gelte auch der regen Theatergruppe.

Erstmals bei einer Adventsfeier wurden auch Ehrungen vorgenommen. Die Silberne Ehrennadel erhielt unser Landsmann Michael Schoppel, Gründungsmitglied und langjähriger Kassenprüfer, vor allem aber auch tatkräftiger Helfer und Förderer unserer Gemeinschaft. In seinem Spinnerei-Werk in Wallhausen hat er vielen Landsleuten Arbeitsplätze geboten und bei finanziellen Engpässen unserer Kreisgruppe großzügig geholfen. Ein ebenso großer Dank muss aber auch seiner Gattin, Ingeborg Schoppel, ausgesprochen werden, die, obwohl Nichtsiebenbürgerin, alle Tätigkeiten unserer Kreisgruppe mit Begeisterung mitgetragen und daran aktiv teilgenommen hat. Ebenfalls eine Silberne Ehrennadel erhielt Hans-Georg Schuller, unser "Wanderwart". Unter dem Motto: "Die neue Heimat erkunden und kennen lernen" hat er mehr als 60 Wanderungen in die schöne Umgebung Crailsheims organisiert. Für die Sorgfalt bei der Auswahl und Erkundung dieser Wege sei ihm herzlich gedankt. Ehrenurkunden erhielt das Ehepaar Gerda und Samuel Glatz für seine langjährige Mitgliedschaft im Trachtenchor, die beide aufgrund hohen Alters zu ihrem und unserm Bedauern nun leider beenden müssen.

Zum Schluss ein Dank an die zahlreichen Teilnehmer, alle Spender und Helfer, sowie an das Mesnerehepaar Schneider. Möge Gott unsere Gemeinschaft auch im neuen Jahr 2004 gnädig erhalten.

Bernddieter Schobel

Bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.