20. April 2007

Mit Leichtigkeit getanzt: Vorbereitungsseminar der SJD für Dinkelsbühl

Die Bundesjugendleitung der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD) veranstaltete vom 31. März bis 1. April in Offenbach ein Vorbereitungsseminar für den Heimattag 2007 in Dinkelsbühl. Rund 75 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Deutschland nahmen daran teil. Zu den Teilnehmern gehörten die Tanzgruppen Augsburg, Biberach, Böblingen, Dortmund (Kindertanzgruppe), Drabenderhöhe, Fürstenfeldbruck, Geretsried (Jugendtanzgruppe und Schülertanzgruppe), Heidenheim, Heilbronn, Herzogenaurach, Ingolstadt (Jugendtanzgruppe und Erwachsenentanzgruppe), Köln, Landshut, Lohhof, Ludwigsburg, München, Nieder-Olm, Nürnberg, Pfungstadt, Siegen und Stuttgart.
Der Volkstanzreferent Helmut Uriger aus Heidelberg hat zum ersten Mal ein Seminar von Siebenbürger Sachsen geleitet und konnte die Jugend mit Witz und Souveränität für sich gewinnen. Es war beeindruckend mit welcher Leichtigkeit er, trotz seiner über 70 Jahre, über den Tanzboden fegte, und die Tänze auch teilweise mit dem Akkordeon begleitete. Er brachte den Jugendlichen sieben Volkstänze aus unterschiedlichen deutschen Sprachgebieten bei. Der erste Seminartag endete mit dem Besuch des Frühlingsballs der SJD in der Martinseehalle in Neu-Isenburg. 300 Gäste tanzten bis in die frühen Morgenstunden zur Musik der Band „Amazonas-Express“.

Die Teilnehmer des Vorbereitungsseminars in der Frühlingssonne vor der Jugendherberge Offenach. Foto: Helmut Klamer
Die Teilnehmer des Vorbereitungsseminars in der Frühlingssonne vor der Jugendherberge Offenach. Foto: Helmut Klamer

Am nächsten Tag wurden die Tänze ausgewählt, die am Pfingstsonntag in Dinkelsbühl vor der Schranne von allen Tanzgruppen gemeinsam aufgeführt werden: Diese sind Rediwa (Schwäbische Türkei), Schwäbischer Solotanz (Buchenland), Pommersche Mazurka, Schönbomer (Schlesien) und Topporzer Kreuzpolka (Zips).

Ein herzlicher Dank der Teilnehmer geht an den Referenten Helmut Unger für seine unkonventionelle Weise die Volkstänze zu lehren. Für die Organisation des Seminars sowie des Frühlingsballs gebührt der Dank an die Stellvertretenden Bundesjugendleiterin und Kulturreferentin der SJD, Ingwelde Juchum.

Das Vorbereitungsseminar für den Heimattag 2008 wird am 15. und 16. März 2008 in Heidenheim stattfinden.

Rainer Lehni

Schlagwörter: SJD, Tanzgruppen, Heimattag

Bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.