22. März 2018

Druckansicht

Kulturnachmittag in Aschaffenburg

Am 3. März fand der traditionelle Kulturnachmittag unserer Kreisgruppe im Gemeindesaal St. Michael in Aschaffenburg statt. Horst Wädt, unser Vorsitzender, begrüßte alle aufs Herzlichste und erinnerte an das Sachsentreffen 2017 in Hermannstadt. Auch aus Aschaffenburg reisten etliche Familien in die alte Heimat. Beim Volkstanzwettbewerb auf der Bühne am Großen Ring war die Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe Aschaffenburg unter der Leitung von Anna Krech und Jürgen Huprich mit von der Partie. Als eigenständige Gruppe nahm sie an der Trachtenparade durch die Altstadt von Hermannstadt teil. Andere beteiligten sich bei ihren HOGs am Umzug oder waren als Zuschauer dabei.
Zum Auftakt des Kulturnachmittags erfreute die Tanzgruppe die Gäste mit dem „Bändertanz“, dem „Hettlinger Bandritter“ und dem „Bündheimer Walzer“. Die Aufführung des Bändertanzes in so kleiner Besetzung war eine besondere Leistung, denn von ursprünglich neun Tanzpaaren konnten krankheitsbedingt nur fünf Paare auftreten. Natürlich wurde kräftig applaudiert und Zugabe gefordert – dies war dann die Polka „Schaulustig“.Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe ...Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe Aschaffenburg beim Kulturnachmittag. Foto: Werner Franz Während auf einer Leinwand Fotos vom Sachsentreffen in Hermannstadt zu sehen waren, konnten sich alle mit Kaffee und leckerem Kuchen von einem reichhaltigen Büfett stärken. An dieser Stelle herzlichen Dank an die vielen Kuchen- und Tortenbäckerinnen.

Ines Fucker, Jugendreferentin der Kreisgruppe, präsentierte anschließend die DVD mit dem Singspiel „Bäm Brännchen“ von Grete Lienert-Zultner, das am 6. August 2017 im Brukenthalpalais in Freck aufgeführt worden war. Junge Schauspieler aus ganz Deutschland mit siebenbürgischen Wurzeln nahmen unter der Regie von Maria Schenker die Zuschauer in die Liebesgeschichte junger Dorfbewohner mit hinein. Ein länderübergreifender Projektchor begleitete die Handlung mit Volksliedern, darunter auch Mitglieder des Chores „Siebenbürgische Harmonie“ aus Aschaffenburg mit ihrer Chorleiterin Johanna Wädt.

Die Filmvorführung begeisterte nun auch die Zuschauer in Aschaffenburg, die teilweise die Lieder mitsangen. Das Singspiel wird wohl allen noch lange in schöner Erinnerung bleiben, ob sie live in Freck dabei gewesen sind oder ob sie die DVD gesehen haben!

Man trennte sich in der Gewissheit, ein paar wunderbare Stunden in siebenbürgischer Gemeinschaft verbracht zu haben. Allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben, herzlichen Dank!

Hanni Franz

Schlagwörter: Aschaffenburg, Kulturnachmittag, Tanzgruppe, Sachsentreffen 2017, Film

Nachricht bewerten:

6 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« März 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

27. März 2019
11:00 Uhr

6. Ausgabe vom 10.04.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz