29. August 2018

Druckansicht

Open-Air-Konzert und Sommerfest des Kreisverbandes Nürnberg

Genau zum Start des Open-Air-Konzertes am Kuhweiher am 21. Juli (Samstag) mit der beliebten Musikband „Schlager Taxi“ hatte es aufgehört zu regnen. Die Band heizte den tanzfreudigen Gäste richtig ein, sodass zur späten Stunde sogar auf den Tischen getanzt wurde. Der Abend wurde mit über 500 Gästen im Festzelt und Pavillons auf dem Gelände ein schöner Erfolg. Es gab sogar eine Showeinlage mit 23 Tänzern, überwiegend Jugendliche aus mehreren Gruppierungen des Kreisverbandes, mit einem Line-Dance-Medley unter der Leitung von Rosi Bartel. Das war ein besonderer Hingucker! Bis zum letzten Lied kurz nach 23 Uhr war die Partystimmung grandios.
Am Sonntag stimmte dann die Siebenbürgische Blaskapelle Nürnberg unter der Leitung von Michael Bielz die vielen Gäste von nah und fern auf das Sommerfest ein. Die Kreisverbandsvorsitzende Annette Folkendt begrüßte die Ehrengäste und alle Besucher des Festes. Sie erwähnte die aktive und vielfältige Kulturarbeit der 19 Kulturgruppen in den sechs Nachbarschaften des Kreisverbandes und dankte, dass am Heimattag insgesamt über 150 Mitglieder des Kreisverbandes an Ausstellungen, an der Brauchtumsveranstaltung, beim Handwerkermarkt, am Trachtenumzug sowie dem Auftritt der 36 Tanzpaare aus vier Tanzgruppen des Kreisverbandes vor der Schranne in Dinkelsbühl mitgewirkt haben.

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder, langjähriges Mitglied des Kreisverbandes Nürnberg, hat per Video-Botschaft die besten Grüße zu unserem Fest geschickt. Er fühlt sich wohl in unserem Verein und will auch weiterhin dabei bleiben.

Dr. Bernd Fabritius, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, vermittelte in seinem schriftlichen Grußwort die Grüße der Bundesregierung. Er lobte das Engagement der Jugendlichen in unserem Verein und betonte, dass sie die Traditionen der Großeltern oder Urgroßeltern fortsetzen. „Solange unser Verein einen solchen Zuspruch hat, müssen wir uns keine Sorgen machen, dass unser siebenbürgisches Erbe nur noch im Museum gepflegt wird. Alle Aktiven sind ein Spiegelbild der lebendigen Tradition unserer Volksgruppe!“ Die Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, Prof. ...Die Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, Prof. Dr. Julia Lehner, hielt eine Ansprache. Im Hintergrund ist die Jugendtanzgruppe Nürnberg zu sehen. Foto: Lukas Geddert Die Moderatorinnen Kathrin Kepp und Julia Zakel, beide aktive Mitglieder im Kreisverband, führten gekonnt und souverän durch das kulturelle Programm. Die Kindertanzgruppe Nürnberg erfreute unter der Leitung von Karline Folkendt mit 16 aktiven Tänzern die Zuschauer mit den Tänzen „Kieler Sprotten“ und „Rühler Springer“. Ina Stefes erhielt für ihre fünfjährige Mitgliedschaft eine Urkunde von der Kreisvorsitzenden. Richard Bartsch, Bezirkstagspräsident von Mittelfranken, betonte in seinem Grußwort die vielseitige und aktive Kulturarbeit unseres Vereins in vielen Orten Mittelfrankens und bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen und Jugendlichen aus dem Helferteam.

Der CSU-Landtagsabgeordnete Karl Freller bezeichnete die 67-jährige Gemeinschaft des Kreisverbandes Nürnberg als eine Bereicherung für Franken. „Wer solch eine Jugend hat, der braucht sich um die Zukunft nicht zu sorgen!“

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich sprach im Dialog mit Claudia Arabackyi, SPD-Abgeordnete Nürnberg-Süd und Schwabach, über die Solidarität in der Gesellschaft, die auch bei den Siebenbürger Sachsen zu finden sei.

Anschließend folgte die Tanzeinlage der Jugendtanzgruppe Nürnberg unter der Leitung von Kathrin Kepp. Sie tanzte den „Sprötzer Achterrüm“ und den „Kettlinger“. Die Tanzgruppe feiert am 13. Oktober in der Gartenstadt ihr 10-jähriges Bestehen und lud die Anwesenden zum Kulturprogramm sowie zum anschließenden Ball ein.

Zum ersten Mal war Ümit Sormaz, Direktkandidat für Nürnberg-West für die Freien Demokraten, bei unserem Sommerfest. Er betonte die Wichtigkeit, den Kindern und Jugendlichen eine kulturelle Heimat zu geben, denn nur, wenn man weiß, woher man kommt und wohin man geht, dann kann man sich und seiner Identität treu bleiben. Sommerfest am Kuhweier: Helfer beim Grillen. ...Sommerfest am Kuhweier: Helfer beim Grillen. Foto: Rosi Bartel (weitere Fotos in der Bildergalerie auf www.siebenbuerger-sachsen-nuernberg.de) Doris Hutter überbrachte als Stellvertretende Bundesvorsitzende den Gruß des Bundesvorstandes und dankte allen Kulturgruppen für das Mitwirken am Heimattag „Auch hier führen die kulturellen Einlagen dazu, dass wir unserer Kultur begegnen, unseren mitgebrachten Traditionen, die uns die neue Heimat vertrauter, also schöner machen.“ Auch bat sie um Spenden für das Siebenbürgische Kulturzentrum Schloss Horneck, das als kulturelles Gedächtnis der Siebenbürger Sachsen fungiert.

Die 28 Tänzer der Jugendtanzgruppe Nürnberg waren in ihren wunderschönen Trachten auch für die Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, Prof. Dr. Julia Lehner, eine Augenweide. In ihrer Ansprache erwähnte sie ihre Doktorarbeit über Kleidung und Tracht, wobei sie unsere schönen Trachten habe schätzen gelernt. „In der Tracht steckt Heimat, Herkunft und Tradition, aber auch die Offenheit und die Zukunft.“

Die Gast-Showtanzgruppe Dancation e. V. hat mit zwei Tänzen das Festzelt beben lassen. Anschließend spielte die Blaskapelle auf. Die Tanzfläche füllte sich gleich mit vielen Tanzfreudigen und man konnte sogar Banater Landsleute mit ihrem „Zeppeltanzschritt“ erkennen.

Für unsere Jüngsten gab es unter der Leitung von Karline und Silke Folkendt eine „Kreativecke“. Die Kinder durften Papier-Fächer mit Stiften kunstvoll bemalen.

Der Bücherstand mit Informationen und Spendenaufruf für Schloss Horneck wurde von Annemarie Wagner und Angelika Melzer betreut. Die Bewirtung des Sommerfestes und auch des Open-Air-Konzertes stemmte das 54 Personen starke Kuhweiher-Helferteam. Herzlichen Dank für diesen tollen Einsatz! Danke auch an die Unterstützung der Metzgerei Dootz, dem Baumstriezelstand Ziegler und der Bäckerei Ludwig. Auch die vielen Helfer kamen zum Schluss zur Tanzfläche und wurden dort mit zwei Tänzen seitens der Blaskapelle für ihre Leistung belohnt. Richard Taub lobte die Teilnahme der jüngeren Generationen im Helferteam und betonte den Zusammenhalt als einen sehr wichtigen Teil des Vereinslebens. Gott erhalt’s! In diesem Sinne bis nächstes Jahr in so einer schönen wundervollen Stimmung und Vielfalt.

Katharina Emrich, Karline Folkendt

Schlagwörter: Nürnberg, Kreisverband, Sommerfest, Open-Air, Kuhweiher, Bernd Fabritius, Markus Söder

Nachricht bewerten:

18 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz