2. September 2019

Druckansicht

Königlicher Besuch in Nordrhein-Westfalen

Mitte Juli haben das Rheinland und Westfalen hohen rumänischen Besuch empfangen. Auf Einladung von Vertretern der rumänischen Community in Düsseldorf verbrachte der rumänische Prinz Nicolae, Enkel des Königs Mihai I. von Rumänien, einige Tage in Düsseldorf und Umgebung. Der Landesvorstand unseres Verbandes wurde um Hilfe bei der Gestaltung des Programms für den hohen Gast gebeten. Als stellvertretende Landesvorsitzende hatte ich die Ehre, den Prinzen zwei Tage lang während seines Besuchs zu begleiten.
Am 16. Juli wurden wir vom rumänischen Generalkonsul in Bonn, Dr. Gheorghe Dimitrescu, und dem Konsul Valentin-Cristian Florica empfangen. Nachdem der Generalkonsul die Gäste über die Arbeit und die Aufgaben des Generalkonsulats in Bonn informiert hatte, folgte eine angeregte Diskussion über die aktuelle Lage in Rumänien und die Situation der Rumänen, die im europäischen Ausland leben. Danach gab es eine kleine Führung durch das Gebäude und den Garten des Konsulats, in dem erst kürzlich eine Holzkirche nach dem Muster der orthodoxen Holzkirchen aus der Maramuresch erbaut wurde. Am Nachmittag wurde die Marksburg in Braubach am Rhein besucht und danach die Familie Hohenzollern auf Schloss „Burg Namedy“ bei Andernach, Verwandte der rumänischen Königsfamilie.Im Verkaufsladen der Firma „Winklerswurst“, ...Im Verkaufsladen der Firma „Winklerswurst“, Erster von rechts Prinz Nicolae, daneben Klaus Winkler, in der Mitte Hanna Jung-Boldan. Fotoarchiv der Landesgruppe NRW Auf Vorschlag unseres Landesvorstandes besuchten wir am 17. Juli die Firma „Winklerswurst“ im westfälischen Rheda-Wiedenbrück. Klaus Winkler, der Inhaber der Firma, gebürtiger Mediascher Siebenbürger Sachse, und sein Team stellen in ihrem Betrieb siebenbürgische und rumänische Lebensmittel her, vorwiegend Wurstwaren. Viele unserer Siebenbürger Sachsen kennen die Firma und haben von dort schon Mici, Wurst, Grieben, Hanklich oder andere Köstlichkeiten bestellt und genossen.

Wir wurden von Klaus Winkler und seinen Mitarbeitern sehr herzlich und auf siebenbürgische Art – mit Hanklich, Nussstriezel und Pali – empfangen. Während der Führung konnten die Gäste einen Einblick in die Produktion und das gute Arbeitsklima im ­Betrieb gewinnen. Prinz Nicolae war besonders beeindruckt von dem beruflichen Erfolg, den die Unternehmerfamilie Winkler durch Fleiß und Tatkraft, aber auch durch Verständnis für die Mitarbeiter und Schaffung eines guten Betriebsklimas erreicht hat.

Nach einem leckeren Mittagessen mit Mici und Holzfleisch im Bistro der Firma Winkler fand ein Empfang auf Schloss und Residenz Rheda bei der Familie der Fürsten zu Bentheim-Tecklenburg statt. Prinz Nicolae verbrachte anschließend noch einige Tage im Rheinland in privatem Rahmen.

Hanna Jung-Boldan

Schlagwörter: Nordrhein-Westfalen, Monarchie, Rumänien, Besuch

Nachricht bewerten:

16 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz