6. Juni 2021

Kreisgruppe Dortmund und Umgebung: Pfingsttreffen in Unna

Pfingstmontag in der Kirche „Jona-Haus“ in Unna. Eine kleine Gruppe Siebenbürger Sachsen in Festtracht, mit Maske und natürlich mit Abstand sitzend, besinnt sich der Bedeutung von Pfingsten und lauscht den Klängen des bekannten Liedes „O komm, du Geist der Wahrheit“. Leider darf nicht gesungen werden. Alle sind trotzdem froh, dass sich spontan diese Möglichkeit des Zusammenseins ergeben hat.
Trachtenpaare der Kreisgruppe Dortmund vor dem ...
Trachtenpaare der Kreisgruppe Dortmund vor dem Jona-Haus der Ev. Kirchengemeinde Unna. Foto: Jürgen Seidner
Gerade an Pfingsten spüren wir, die Siebenbürger, mehr denn je das Bedürfnis nach Gemeinschaft und erinnern uns an die Zeit in der alten Heimat, als wir unsere Bräuche und Traditionen im dörflichen Raum gepflegt haben. So zum Beispiel an das „Maibaumstellen“ an Pfingsten. Jedem Mädchen stellten die Burschen eine Birke (genannt Maibaum) vor dem Elternhaus auf. Meistens gab es auch vor der Kirche oder im Altarraum einen Maibaum. So bot der Maibaum auch im „Jona-Haus“, neben dem Altar, ein vertrautes, heimatliches Bild und Anlass zu Gesprächen und vorwiegend heiteren Erinnerungen aus der Zeit des „Maibaumstellens“.

In der kurzen Regenpause stellten unsere „Burschen“ den Baum draußen auf der Wiese vor der Kirche auf. Es wurden Fotos gemacht und auch ein kleiner Aufmarsch kam zustande. Wie in Dinkelsbühl. Nachher saßen wir noch in gemütlicher Runde, denn wir hatten das Bedürfnis, miteinander zu reden und zu erfahren, wie es dem einen und anderen geht.

Auch wurden Überlegungen zu möglichen Treffen für die kommende Zeit in Erwägung gebracht. Vielleicht hätten die Gespräche noch mehr gesprudelt, wenn ein „Pali“, eine „Vișinată“ oder ein guter Wein die Kehle geschmiert hätten. Überraschung! Das beliebte Tröpfchen, den leckeren siebenbürgischen Gugelhupf und die Hanklich, die gab es zum Schluss, im Päckchen, für zu Hause.

Wir sind sehr dankbar, dass die Küsterin Renate Raab dieses Treffen ermöglicht und die Kreisgruppenvorsitzende Christina Braunstein wieder alles so wunderbar koordiniert hat. So freuen wir uns schon auf das nächste Treffen, auch wenn wir nicht wissen, wann es sein wird.

Emma Moder

Schlagwörter: Kreisgruppe, Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Treffen, Pfingsten, Brauchtum

Bewerten:

13 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.