15. Mai 2019

Druckansicht

Jugendensemle "Canzonetta" erhält Georg Dehio-Kulturpreis

Mit dem Georg Dehio-Kulturpreis 2019 des Deutschen Kulturforums östliches Europa wird der polnische Historiker und Direktor der städtischen Museen von Breslau/Wrocław, Dr. Maciej Łagiewski, sowie das Kinder- und Jugendensemble „Canzonetta“ mit seiner Leiterin Ingeborg Acker aus Kronstadt ausgezeichnet.
Die feierliche Verleihung findet am 26. September in Berlin statt. Das Deutsche Kulturforum östliches Europa verleiht den Georg Dehio-Kulturpreis, aufgeteilt in einen mit 7000 Euro dotierten Hauptpreis und einen mit 3000 Euro dotierten Förderpreis, in diesem Herbst zum neunten Mal. Mit dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, dotierten Preis werden Persönlichkeiten und Initiativen geehrt, die sich in vorbildlicher Weise mit den Traditionen und Interferenzen deutscher Kultur und Geschichte im östlichen Europa bewahrend, zukunftsorientiert und im partnerschaftlichen Dialog auseinandersetzen.
Die siebenköpfige Jury unter dem Vorsitz von Dr. Felix Ackermann sprach den Hauptpreis dem polnischen Historiker und Museumsdirektor Dr. Maciej Łagiewski zu für sein Engagement um den Erhalt von umstrittenem Kulturerbe sowie für seine Vermittlung komplexer und belasteter Phasen der Stadtgeschichte an ein breites Publikum.
Der Förderpreis geht an das Kinder- und Jugendensemble „Canzonetta“ mit seiner Gründerin und langjährigen Leiterin Ingeborg Acker. Das in Kronstadt beheimatete und im Umfeld des deutschsprachigen Johannes-Honterus-Lyzeums und der evangelischen Honterusgemeinde entstandene Ensemble hat Generationen von Kindern und Jugendlichen verschiedener ethnischer und konfessioneller Zugehörigkeit für das gemeinsame Singen und Musizieren begeistert. In der Begründung der Jury heißt es: „Sein breites und facettenreiches Repertoire reicht von traditionellen Volksgesängen über geistliche Werke bis hin zu internationalen Klassikern. Es zeugt von einer intensiven, qualitätsvollen Auseinandersetzung mit dem vielstimmigen und vielsprachigen europäischen Kulturerbe, das seine Rückbindung stets im multikulturellen Gefüge Kronstadts und der Region findet. Das Ensemble, das sich über das Musikalische hinaus der Vermittlung von so dringend benötigen Werten wie Kollegialität, Teamgeist und Selbstbewusstsein an eine junge Generation verschrieben hat, entfaltet seine Wirkung weit über die Region hinaus, wie zahlreiche Auftritt im In- und Ausland belegen.“ Die Trägerinnen des Siebenbürgisch-Sächsischen ...Die Trägerinnen des Siebenbürgisch-Sächsischen Jugendpreises 2011, Ingeborg Acker (2. von links) und Bettina Ganzert (2. von rechts) mit ihrem Laudator Pfr. i.R. Peter Obermayer (Bildmitte) und flankiert vom damaligen SJD-Bundesleiter Elmar Wolff (außen rechts) und Dr. Gerald Volkmer (Studium Transylvanicum). Foto: Christian Schoger Bereits 2011 wurde Ingeborg Acker, Leiterin von „Canzonetta“, beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen mit dem Siebenbürgisch-Sächsischen Jugendpreis geehrt, der von der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD) und „Studium Transylvanicum“ verliehen wird.

Schlagwörter: Georg-Dehio-Kulturpreis, Canzonetta, Kronstadt, Musik

Nachricht bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Mai 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

22. Mai 2019
11:00 Uhr

9. Ausgabe vom 05.06.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz