23. Februar 2020

Zauberhafter Faschingsball in Waldkraiburg

Zum Faschingsball im voll besetzten großen Saal im Haus der Kultur in Waldkraiburg begrüßte Kreisgruppenvorsitzender Walter Connert im bayerischen Kommunalwahljahr jede Menge Politprominenz. Neben den drei Bürgermeistern Pötzsch, Fischer und Schnabl begrüßte er die Stadträte Anneliese und Alexander Will, Jungbauer, Steindl, Ledig, Graupner, Bressel und Konrad, Karl Heinz Spiegl vom Haus der Vereine bzw. Egerländer Gmoi, den Vorsitzenden des VfL Waldkraiburg, Kai Röpcke, sowie Altbürgermeister Sigi Klika mit Gattin.
Die Kinder- und Jugendgruppe der Kreisgruppe starteten den abwechslungsreichen Abend mit der Suche nach dem Supertalent 2020 – die international besetzte Jury hatte es nicht leicht. Unter der Leitung von Kathi Stein und Elfriede David boten die Kinder eine bezaubernde Show, ehe die Teenies unter der Leitung von Christine Depner ihren Auftritt hatten – moderiert wurden sämtliche Auftritte von Heinz Fray. Es folgten die Golden Mummys, die Ladies of the Twenties unter der Leitung von Anita Weingärtner und Christine Depner. Den Abschluss machten dann die heißen Soxen, ein heißes Männerballett, die die Zuschauer ebenfalls zu Beifallsstürmen bewegten. Die Jugendtanzgruppe brachte im Anschluss Line-Dance in Western Art und riss damit wiederum etliche von ihren Sitzen, die spontan mitmachten.
Sämtliche prämierten Maskenträger beim ...
Sämtliche prämierten Maskenträger beim Waldkraiburger Fasching. Foto: Herbert Liess
Die Prinzengarde und das charmante Prinzenpaar Pascal I. und Sonja I. von der Faschingsgesellschaft Waldburgia machten in einer weiteren Tanzpause ihre Aufwartung und überbrachten Sarah Michelle Müller, Michael Schnall, Ossi Nikolaus und Walter Connert wohlverdiente Faschingsorden. Bei der Maskenprämierung belegten mehr als drei Dutzend „Pop-Cörner“ den ersten Platz, gefolgt von Engel und Teufel inklusive dem „Boandlkramer“ auf dem zweiten Platz, zwei noblen Barock-Paaren auf dem dritten Platz, gefolgt von Zahnfeen mit ihren Zahnärzten auf dem vierten und Almschorschi mit seinem Käse auf dem fünften Platz. Zu den Klängen des „Klubb2“ wurde bis spät in die Nacht getanzt. In Anbetracht so vieler aktiver Faschingsgänger bei so guter Stimmung fühlt sich der Vorstand in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit bestätigt und wünscht sich, dass diese Situation noch lange anhält.

Herbert Liess

Schlagwörter: Waldkraiburg, Faschingsball

Bewerten:

9 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.