15. Juli 2020

Agnethler Mundartsendung auf Radio Siebenbürgen

Nach den Brenndorfern, Heltauern und Zeidnern konnte ich für unseren Radiosender nun auch die Agnethler, de Guareschanner, gewinnen, Material für eine dreiviertelstündige Mundartsendung zu sammeln. Aus diesen Beiträgen erstellten wir zusammen für Radio-Siebenbuergen eine informative und amüsante Mundartsendung, die am Sonntag, den 19. Juli, um 19.00 Uhr erstmalig ausgestrahlt wird.
Z
u hören sind Agnethler Spitznamen, Neues zur Kirchenburg und über die „Wusch“, Anekdoten zum Thema Aussiedlung und Heimweh in Deutschland, das Agnethler Heimatlied, Agnethelns Geschichte ganz kurz und das Wichtigste über Agnethler Kirchen und Schulen, Blasmusik von der ehemaligen Agnethler Blaskapelle und mehrere Anekdoten von heute bis in die 1920er Jahre zurück.

Wie und wo Sie diese Mundartsendung hören können? Ganz einfach unter https://radio-siebenbuergen.de/ auf beiden Kanälen. Weitere Informationen zum Empfang von Radio-Siebenbuergen finden Sie unter: https://radio-siebenbuergen.de/radio-einschalten/.

Viel Spaß mit dieser Welt-Erstaufführung in Agnethler Mundart! Nachher kann man die gleiche Sendung, zusätzlich untermalt mit passenden Bildern, auch über den YouTube-Kanal https://www.youtube.com/RadioSiebenbuergen/ abrufen. Der Link dazu wird u.a. auch auf der Homepage der HOG Agnetheln www.hog-agnetheln.com zu finden sein.

Heinz-Jürgen Schnabel, Vorsitzender des Vereins Radio-Siebenbuergen e.V.

Schlagwörter: Radio, Radio-Tipp, Radio Siebenbürgen, Internet, Mundart, Agnetheln

Bewerten:

12 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.