20. November 2022

Ausstellung von Gertrud Schneider in Stuttgart

Die Galerie Norbert Nieser in Stuttgart (Große Falterstraße 31/3) zeigt vom 26. November bis 29. Dezember unter dem Titel „Fiktion & Wirklichkeit“ Arbeiten der in Hermannstadt geborenen Malerin Gertrud Schneider. Die Vernissage findet am 26. November um 20.00 Uhr statt.
Gertrud Schneider, Blue Planet II, Mischtechnik, ...
Gertrud Schneider, Blue Planet II, Mischtechnik, 70 x 100 cm
In ihrem Werk schafft die Künstlerin (Webseite: www.gertrud-schneider.de) aus verschiedenen Elementen neue surrealistisch anmutende Werke. Gertrud Schneider lebt und arbeitet seit über 30 Jahren in Stuttgart. Handwerkkünste der unterschiedlichsten Art haben sie schon immer interessiert. Über die Fotografie und Keramik kam Schneider zur Malerei. Inspiration finde sie in der Natur. Vor allem die Kraft und der Zauber der ständigen Veränderungen faszinieren die Malerin immer wieder. Diese Schönheit und Vielfalt wiederzugeben, bewusst zu machen, im Hinblick auf die Wichtigkeit des Erhalts, ist essentiell. In einer ziemlich komplizierten Zeit und Welt sollen Ruhe und Harmonie übermittelt werden. Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen gerade noch Erkennbarem und dem weiten Feld des Irrationalen. Die Abstraktion beinhaltet die selbst gesehene Wirklichkeit.

Alles, was wir erleben und wahrnehmen, bildet das Gerüst eines Bildes, das farbig umkleidet wird – im Wechsel von kräftigen zu gedeckten Farbtönen. Mehrere Schichten und das Einarbeiten von Strukturen konkretisieren Inhalte und Aspekte, schaffen Grenzen und lassen Ideen lebendig werden. Verschiedene Techniken und Materialien, wie Pigmente, Acryl- und Ölfarbe, verarbeitet mit unterschiedlichen Sanden, ermöglichen der Künstlerin eine experimentelle und sehr individuelle Malerei sowie das Spiel aus Spontaneität und bewusster Absicht. Der Entstehungsprozess der Bilder ist stark beeinflusst durch die eigene sinnliche Wahrnehmung des Erlebten und Gesehenen, Leidenschaft und die Schönheit des Augenblicks. So schafft die Künstlerin in ihren Bildern eine fantastische Welt, sie lässt die Farben und Formen aus sich heraus leuchten und fasziniert den Betrachter durch die Brillanz und Ästhetik der Werke. Das Figürliche, Wirkliches und Unwirkliches können entdeckt, gespürt und durch die eigene Wahrnehmung erklärt werden.

Ihre Werke wurden in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen, und Kunstmessen präsentiert, so etwa in Pennsylvania, Kopenhagen, Riga, Regensburg, Wiesbaden, München, Sindelfingen, Konstanz, Dresden.

Schlagwörter: Ausstellung, Malerei, Stuttgart, Hermannstadt

Bewerten:

19 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.