21. November 2007

Jacobi-Ausstellung in Bukarest

Bei seinen Siebenbürgenreisen 2004/05 hat der siebenbürgische Künstler Prof. emerit. Peter Jacobi, Träger des Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturpreises 2003, vom Verfall bedrohte Kirchenburgen fotografisch dokumentiert. 400 dieser künstlerischen Bilder zeigt das Nationalmuseum für Geschichte in Bukarest vom 29. November 2007 bis 13. Januar 2008.
Das Motiv: Wehr- und Bauernkirchen in Siebenbürgen. Der Künstler versteht seine Ausstellung unter dem Titel „Bilder einer Reise“ zugleich als fotografischen Bericht und Aufruf zur Rettung. Die Vernissage findet am 28. November 2007, um 17.00 Uhr statt. Die Einführung hält die Kunsthistorikerin Dr. Ioana Vlasiu (Rumänische Akademie). Grußworte sprechen Crişan Muşeţeanu, Generaldirektor des Nationalmuseums, Dr. Virgil Niţulescu, Generalsekretär im Kulturministerium, und Roland Lohkamp, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rumänien. Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen (dreisprachig): „Siebenbürgen – Bilder einer Reise. Wehr- und Kirchenburgen. Ein Bericht von Peter Jacobi. Pelegrin prin Transilvania“, Ulm 2007, 175 Seiten, Preis: 20 Euro, zuzüglich Versand, ISBN 978-3-9810825-4-8, zu beziehen beim Buchversand Südost, Telefon: (0 71 32) 95 11 612, (werktags 18-21 Uhr), Fax: (0 71 32) 9 51 16 13, E-Mail: info@siebenbuergen-buch.de.

Schlagwörter: Ausstellung, Jacobi, Bukarest

Bewerten:

1 Bewertung: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.