21. Oktober 2009

Franz-Werfel-Preis für Herta Müller

Die Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller wird mit dem Franz-Werfel-Menschenrechtspreis der Stiftung Zentrum gegen Vertreibung ausgezeichnet. Die Schriftstellerin erhält den Preis vor allem für ihr Buch „Atemschaukel“.
Müller habe damit dem vielfältigen Schrecken des Lagerlebens literarisch einzigartig Ausdruck gegeben, begründete die Jury ihre einstimmig beschlossene Entscheidung. Die Preisverleihung erfolgt am 1. November 2009 um 15.00 Uhr in der Frankfurter Paulskirche. Die Laudatio auf Herta Müller hält der Schriftsteller Ilija Trojanow. Letzter Träger des alle zwei Jahre verliehenen, mit 10 000 Euro dotierten Franz-Werfel-Menschenrechtspreises war 2007 der Schriftsteller Györgi Konrad.
Atemschaukel. Roman
Herta Müller
Atemschaukel. Roman

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Gebundene Ausgabe
EUR 12,50
Jetzt bestellen »

Schlagwörter: Herta Müller

Bewerten:

13 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.