Kommentare zum Artikel

10. November 2020

Kulturspiegel

Karin Gündisch: Lucretias zweiter Mann/Reihe „Lebendige Worte“ (III)

Karin Gündisch (* 1948 in Heltau) kam 1984 nach Deutschland und lebte in Bad Krozingen bei Freiburg; 2018 zog sie nach Hamburg. Sie hat viele erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher geschrieben, darunter „Geschichten über Astrid“ und „Das Paradies liegt in Amerika“, das gerade in einer erweiterten Neuauflage erschienen ist. Die Erzählung „Lucretias zweiter Mann“ entstand im Juni 1998, wurde im Februar 1999 überarbeitet und für die Reihe „Lebendige Worte“ nochmals in eine neue Form gebracht; sie wird hier zum ersten Mal veröffentlicht. (In der gedruckten Ausgabe vom 10. November 2020 erschien eine gekürzte Fassung.) mehr...

Kommentare

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

  • JIRG

    1JIRG schrieb am 11.11.2020, 21:52 Uhr:
    Habe schon einige der Kinderbücher dieser Frau gelesen, doch diese Geschichte ist weit unten und durch. Also solche Erzählungen kennt man viel zu viele wenn man mit offenen Ohren und Augen durch die Welt geht. Ich hätte mir was anderes hier erwartet...und das UNSERE Zeitung sich für sowas hergibt. Wahrscheinlich wegen Corona, das die Seiten gefüllt werden. Schade um die verlorene Zeit!
  • Doris Hutter

    2Doris Hutter schrieb am 13.11.2020, 00:10 Uhr:
    Beitrag um 16:30 Uhr von Moderation geändert.
    Nur Beiträge über tüchtige, erfolgreiche Sachsen in unserer Zeitung zu bringen, ist irgendwie ungerecht, oder ?

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.