6. September 2013

Druckansicht

CWG besucht gelungenes Burgfest in Alzen

Der Pilot kündigt am Zielflughafen Hermannstadt 34 Grad und schönsten Sonnenschein an. Wie hatte Ute, die sich vor Wochen wegen dem Wetter noch Sorgen gemacht hatte, das nur hinbekommen? Ute ist die Ehefrau unseres Mitgliedes Hans Tekeser, sie haben uns in ihr Heimatdorf zum Burgfest am 10. August 2013 eingeladen, das aus Anlass der Einweihung der renovierten Kirchenburg gefeiert wird. Einige CWG-Mitglieder und ein Teil unseres Vorstandes sind der Einladung gerne gefolgt.
Schon am Vorabend des Burgfestes lädt uns die Tanzgruppe Alzen aus dem Kreisverband Nürnberg des Verbandes der Siebenbürger Sachsen zu einem herausragenden Hoffest ein. Wir werden mit Hanklich und Kaffee empfangen und von den Mitgliedern der Tanzgruppe herzlichst begrüßt. Zu Gast sind auch die Trauner Adjuvanten, die das gesamte Hoffest musikalisch wunderschön umrahmen. Siebenbürgische Dorfidylle, wie ich sie aus der frühen Kindheit kenne. Später gibt es noch bestes Holzfleisch und Mici und ein sehr gelungenes Salatbüffet, die zusammen mit Wein und einem Stampel Pali bestens munden. Und immer wieder spielen die Trauner Adjuvanten bekannte Lieder. Sächsisches Herz, was willst du mehr? CWG-Mitglieder beim Burgfest in Alzen, v.l.n.r.: ...CWG-Mitglieder beim Burgfest in Alzen, v.l.n.r.: Udo Schnell, Reinhold Sauer, Dieter Thiess, Ingwelde Juchum-Klamer, Hans Tekeser, Wilhelm Beer, Helmuth Hensel, Robert Adams. Auf dem Bild fehlen: Annemarie Wermann, Harald Schneider. Foto: Astrid Adams Am Vormittag vor dem Burgfest erklingt die nun schon vertraute Blasmusik auf den Straßen von Alzen. Die Trauner Adjuvanten spielen vor einigen Höfen ein Ständchen, auch vor dem Hof meiner Gastgeber, dem Elternhaus von Hans Tekeser. Gänsehaut pur, wenn man bei diesen vertrauten Klängen gerade das sächsische Hemd anzieht. Wirklich etwas für die siebenbürgische Seele. Das bestens organisierte Burgfest naht und es gilt, rechtzeitig da zu sein und unsere Ehrengäste zu empfangen. Wir freuen uns, dass unser Kuratoriums-Vorsitzender Dr. Ing. Christian Habermann kommt, nicht zuletzt auch in seiner Funktion als Vorsitzender der Siebenbürgisch-Sächsischen Stiftung. Ebenso unser Mitglied und Gründungsvorsitzender Dr. Bernd Fabritius.

Der Burghof füllt sich immer mehr, die Gäste stellen sich auf den Gottesdienst ein, der das Burgfest einleitet. In der Kirche ist kaum noch ein Platz, so voll war sie wohl schon seit vielen Jahren nicht mehr. Nach dem feierlichen Gottesdienst wird das Burgfest eröffnet und die Gäste durch die Gastgeber begrüßt. Und natürlich durch die Trauner Adjuvanten, die bis in den Abend hinein den musikalischen Rahmen bilden und die Tänze der Trachtengruppen begleiten. Hier kommen bei mir wieder Kindheitserinnerungen hoch an die Adjuvanten in Trappold bei Schäßburg, die einst zum „Piter uch Pals Dauch“ auf dem Dorf-Tanzplatz aufspielten. Die Besucher genießen Speis und Trank, bereitgestellt von der Firma Hermania, ein Mitglied unseres Partnerclubs, des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen. Der Gründer und Inhaber, Martin Müller, ist persönlich zugegen und kümmert sich um das Wohl der Gäste. Auch der Geschäftsführer eines weieteren Partnerclubs, des Deutsche Wirtschaftsclubs Kronstadt, ist da. Wir kommen ins Gespräch und versuchen möglichst viel über die neuesten Entwicklungen in der sehr dynamischen rumänischen Wirtschaft zu erfahren. Abends setzt ein Regenschauer ein, doch die Gäste lassen sich nicht vertreiben. Die Letzten haben den Festplatz in der Burg erst im Morgengrauen verlassen. Im Namen des gesamten Vorstandes der CWG danke ich der Familie Tekeser für die Einladung und wünsche viel Erfolg auch bei den nächsten Renovierungsvorhaben.

Udo Schnell

Schlagwörter: CWG, Alzen, Kirchenrenovierung

Nachricht bewerten:

14 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 3 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Januar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

12. Februar 2020
11:00 Uhr

3. Ausgabe vom 25.02.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz