1. April 2008

Anschauliche Darstellung Rumäniens

In den letzten Jahren sind mehrere Reiseführer und Sachbücher über Rumänien erschienen; viele davon wurden auch in dieser Zeitung vorgestellt. Das hier vorzustellende Buch von Hilke Gerdes schließt eine Lücke zwischen diesen beiden Buchgattungen und ist eine sehr empfehlenswerte Lektüre zur Vorbereitung von Rumänien-Reisen: Hilke Gerdes "Rumänien. Mehr als Dracula und Walachei", Berlin: Ch. Links Verlag, 2007; 224 Seiten, 39 Abbildungen, 4 Karten, Klappenbroschur, 16,90 Euro, ISBN 978-3-86153-456-3.
Die Titel der Kapitel vermittelt einen Einblick in die facettenreiche Vorstellung Rumäniens – immer aus der Perspektive eines zwar interessierten, aber vor der Lektüre mittelmäßig kundigen Lesers: Rumänien von Deutschland aus gesehen; Wider die Erwartungen – erste Auffälligkeiten im unbekannten Land; Im Getriebe der Großmächte – die Geschichte Rumäniens; Alleinherrschaft ohne Widerstand – Rumänien und der Kommunismus; Schweineschlachten in der Stadt – Ceauşescus Erbe; Europa über alles? – Rumänien und die EU; Minderheiten – Beobachtungen im Hargita-Kreis, am Schwarzen Meer, in Siebenbürgen und Iaşi; Vom Wetter, Einkaufen und anderem Alltäglichen in alphabetischer Reihenfolge; Architektonische Überraschungen – Bukarest; Forget Dracula – Rumäniens vielfältige Kultur. Im Anhang finden sich einige Basisdaten zu Rumänien sowie Informationen zu Rumänien im Internet.

Der Autorin ist es gelungen – auch aufgrund der drei in Rumänien verbrachten Jahre -, das Land und seine Menschen zu verstehen, ohne die kritische Distanz zu Geschichte und Gegenwart zu verlieren. Und sie bringt Rumänien und die Rumänen dem Leser näher, als es mancher Reiseführer vermag. Daher eignet sich dies Buch beispielsweise als Geschenk für Freunde und Bekannte, die das Land erstmals bereisen wollen oder sich aus anderen Gründen dafür interessieren. Nur wenige Tippfehler (z.B. 2500 statt richtig 2050 bei dem Jubiläum des ersten Dakerstaates [S.61]) oder manche begriffliche Unschärfen (z.B. „Deutschrumäne“ [S.216]) stören beim Lesen. Karten und Fotos veranschaulichen den Text, ohne ihn zu dominieren.

uk

Schlagwörter: Reiseführer, Rezension

Bewerten:

9 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.