25. November 2008

Druckansicht

Neuer Vorstand in Berlin

Am 9. November haben die anwesenden Mitglieder des Landesverbandes Berlin/Neue Bundesländer des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. einen neuen Vorstand gewählt. An dessen Spitze steht als neue Landesvorsitzende Beatrix Schenker. Zudem wurde die Satzung für Landesverbände unseres Verbandes angenommen. Damit ist die seit 1997 geltende Gliederungsordnung abgelöst und der neuen Verbandsstruktur angepasst worden.
Der Mitgliederversammlung, zu welcher der kommissarische Vorsitzende unseres Landesverbandes in Berlin und den neuen Bundesländern, RA Dr. Johann Schmidt, alle Mitglieder unseres Verbandes eingeladen hatte, erörterte zunächst ausgiebig die Entwicklung der letzten Monate: Am 18. Juni 2008 hatte der Schlichtungsausschuss unseres Verbandes festgestellt, dass in unserem Landesverband in Berlin keine zeitnahen Vorstandswahlen mehr durchgeführt und die Gliederungsordnung seit deren Schaffung im Jahre 1997 den veränderten Gegebenheiten nicht mehr wirksam angepasst worden war. Daher wurde nach den Vorgaben des Schlichtungsausschusses durch Beschluss des Bundesvorstandes ein kommissarischer Vorstand bestimmt mit der Aufgabe, eine Mitgliederversammlung durchzuführen zur Satzungsanpassung und Vorstandswahl.

Der Einladung dieses Vorstands waren zahlreiche Mitglieder unseres Verbandes gefolgt, so dass Beschlussfähigkeit festgestellt werden konnte. Seitens des Bundesvorstandes waren neben dem kommissarischen Landesvorsitzenden in Berlin, Dr. Johann Schmidt, auch der Bundesvorsitzende unseres Verbandes, Dr. Bernd Fabritius, der stellvertretende Bundesvorsitzende und Bundesjugendleiter Rainer Lehni sowie die Beauftragte des Bundesvorstandes in der Bundeshauptstadt Berlin, Dr. Anneli Ute Gabanyi, gekommen. Der Bundesvorsitzende überbrachte die besten Grüße des gesamten Bundesvorstandes. Der neue Vorstand des Landesverbandes Berlin/Neue ...Der neue Vorstand des Landesverbandes Berlin/Neue Bundesländer, von links: Heidrun Trein, Ecaterina-Luise von Simons, Dietlinde Bachner, Beatrix Schenker, Thomas Bielz, Anneli Ute Gabanyi, Gisela Wentrup, Günther Czernetzky, Brigitte Schneider, Klaus Barth, Michaela Voigt. In einer kontroversen, durchgehend konstruktiven Diskussion wurde die von dem ehemaligen Landesvorsitzenden Johann Schöpf und weiteren sechs Personen im Jahre 2004 durchgeführte Gründung eines neuen Vereines als „Ergänzung“ zu bestehenden Strukturen und die dadurch verursachte Abspaltung einiger Mitglieder diskutiert und bedauert. Die geplante Zusammenführung dieser Strukturen, die durch den Entwurf einer gemeinsamen und verbindenden Satzung vorbereitet worden war, scheiterte letztlich daran, dass die Mitglieder dieses neuen Vereines zum Bedauern der Anwesenden der Einladung zur gemeinsamen Mitgliederversammlung nicht Folge geleistet hatten.

Nach breiter Erörterung wurde mit 39 zu einer Gegenstimme die Abstimmung über eine neue Satzung und die Durchführung von Vorstandswahlen laut der geplanten Tagesordnung beschlossen. Für die Zusammenführung des Landesverbandes mit dem neu gegründeten Verein – trotz Abwesenheit der dortigen Mitglieder – stimmten lediglich sieben der anwesenden vierzig Mitglieder, so dass dieser Vorschlag abgelehnt wurde. Mit der sehr großen Mehrheit von 33 der 40 anwesenden Mitgliedern wurde dann die Satzung für Landesverbände beschlossen, die im Bundesgebiet mit geringen Anpassungen bereits von allen anderen Landesverbänden für eine gute und fruchtbare Verbandsarbeit auf Landesebene genutzt wird. Diese ermöglicht zukünftig auch die Gründung von Kreis- und Ortsgruppen und damit eine bessere Erreichbarkeit und Einbindung aller Mitglieder im Bereich dieses großen Landesverbandes. Strukturell bleibt der Landesverband Berlin/Neue Bundesländer weiterhin eine Gliederung unseres Verbandes mit der gleichen Einbindung in den Bundesverband wie alle anderen bestehenden Landesverbände in Deutschland.

In der anschließenden Vorstandswahl wurden gewählt: als Landesvorsitzende Beatrix Schenker (einstimmig bei einer Enthaltung), als stellvertretende Landesvorsitzende Dr. Anneli-Ute Gabanyi (36 Stimmen), Heidrun Trein (34 Stimmen), Ectarina-Luise von Simons (32 Stimmen) und Gisela Wentrup (28 Stimmen). Ferner wurden gewählt: Kassenwart: Helgo Bender, Schriftführer: Thomas Bielz, Kassenprüfer: Dietlinde Bachner und Michaela Voigt, Pressereferent: Klaus Barth, Kulturreferentin: Brigitte Schneider, Stellvertreter: Günter Czernetzky. Als Delegierte für den Verbandstag wählten die Mitglieder Ecaterina-Luise von Simons und als Ersatzdelegierte Gisela Wentrup. Nach durchgeführter Wahl erklärte Wahleiter Dr. Johann Schmidt seinen Auftrag und denjenigen des kommissarischen Vorstands für erledigt.

Seitens des Bundesvorstandes gratulierte der Bundesvorsitzende Dr. Fabritius dem neuen Vorstand und wünschte viel Erfolg und ein gutes Händchen bei der Leitung unseres Landesverbandes. Gleichzeitig rief er alle Mitglieder auf, zur Einheit unserer siebenbürgisch-sächsischen Gemeinschaft beizutragen. Die neu gewählte Landesvorsitzende Beatrix Schenker erklärte nach Amtsantritt, sie werde mit ihren Vorstandskollegen alles unternehmen, um die in Berlin und den neuen Bundesländern lebenden Landsleute wieder zu einen, und bat um breite Unterstützung hierfür. Auch die Vereinigung mit dem 2004 neu gegründeten Verein soll weiterhin Ziel der Bemühungen sein, um doppelte Strukturen zu vermeiden und entstandene Spaltungen zu beseitigen. Erste Veranstaltungen wurden ins Auge gefasst, zu denen alle Mitglieder unseres Verbandes eingeladen werden. Auch soll erneut ein Büro für die Geschäfte des Landesverbandes in Betrieb genommen werden, das gleichzeitig als Anlaufpunkt für alle Mitglieder und deren Anliegen dienen soll.

Zum gemütlichen Ausklang der Mitgliederversammlung wurden siebenbürgisch-sächsisches Gebäck und köstliche Schmalzbrote, die von den fleißigen Hausfrauen in Berlin zubereitet worden waren, geboten.

Beatrix Schenker

Schlagwörter: Berlin, Mitgliederversammlung, Satzung, Neuwahlen

Nachricht bewerten:

336 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Februar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

12. Februar 2020
11:00 Uhr

3. Ausgabe vom 25.02.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz