16. September 2010

Dritter Tennisvergleich der Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben

Nach 2008 in Geretsried und 2009 in Dinkelsbühl fand am 4. September 2010 in Baden-Baden zum dritten Mal der Tennisvergleich zwischen den Siebenbürger Sachsen und den Banater Schwaben statt. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die freundschaftlichen Verhältnisse ausgebaut. Ionel Pop, Mannschaftsführer der Siebenbürger Sachsen, berichtet.
Unsere Gastgeber, mit deutschen Wurzeln aus dem Banat, wählten diesmal die weltbekannte Bäder-, Kunst- und Kulturstadt Baden-Baden als Austragungsort. Auf der schönen Tennisanlage des TC Blau-Weiß wurden wir, die Siebenbürger Sachsen, herzlich begrüßt. Die meisten Spieler von beiden Seiten waren mit Frauen, Kindern, sogar Enkelkindern angereist. Blitzartig entstand eine fröhliche Atmosphäre. Das Wiedersehen mit alten Freunden war groß. Nach einer kleinen Brotzeit und einem Gruppenfoto begann um 12:30 Uhr der dritte Tennisvergleich zwischen den beiden Teams. Die siebenbürgische Mannschaft bestand aus Spielern aus Augsburg, Dinkelsbühl, Freiburg, Geretsried, Ingolstadt und Marbach/Stuttgart. Von der großen Terrasse des Clubhauses wurden die spannenden Spiele mit hohem Interesse verfolgt. Wie in den beiden Vorjahren waren die Banater Schwaben auch diesmal überlegen. Den Ehrenpunkt für die Siebenbürger Sachsen gewannen Ludwig Groffner und Harald Schinker im Doppel.
Gruppenfoto der Teilnehmer des dritten ...
Gruppenfoto der Teilnehmer des dritten Tennisvergleichs unter Angabe der Herkunft (Banat=B, Siebenbürger=S): obere Reihe von links nach rechts: Robert Schmidt (Lowrin/B); Ludwig Groffner (Hermannstadt/S); Peter Eberhardt (Gottlob/B); Harald Schinker (Mediasch/S); Benno Schäfer (Temeschburg/B/Mannschaftsführer); Ionel Pop (Fogarasch/S/Mannschaftsführer); Hans Huber (Neusiedel/B); Willi Alischer (Groß-Alisch/S); Michael Zahn (Neupanat/B); Otmar Schuster (Stein/S); untere Reihe von links nach rechts: Konrad Lehrer (Mediasch/S); Robert Laub (Bogarosch/B); Michael Linz (Scharosch/S); Horst Laub (Bogarosch/B); Dieter Grau (Hermannstadt/S); Reinhold Decker (Wiesenheid/B).
Nach der gemeinsamen Feier im Clubhaus, entschloss man sich am Abend dazu, Baden-Baden zu Fuß zu erkunden. So konnten wir unter anderem das Kurhaus und die Trinkhalle bewundern sowie ein Konzert am Konrad-Adenauer-Platz live miterleben. Am Sonntag führten uns Horst Laub, der Turnierorganisator, und seine Gattin Eva durch die Stadt. Wir besuchten die russisch-orthodoxe Kirche mit ihrem prächtigen Innenraum, die Gönneranlage, eine direkt an der Oos gelegene Parkanlage, mitten im Bereich der Lichtentaler Allee, und Rosengarten mit seinen weltweit prämierten Rosen.

Mit schönen Erinnerungen traten wir den Heimweg an. Im nächsten Jahr haben wir das Heimrecht und werden die vierte Auflage des Tennisvergleichs am Samstag, dem 3. September 2011, in Dinkelsbühl oder Ingolstadt ausrichten.

Ionel Pop

Schlagwörter: Tennis

Bewerten:

2 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.