3. November 2013

Sektion Karpaten des DAV: Gründungsmitglied Rick Schuller gestorben

Am 29. September hat die Sektion Karpaten des Deutschen Alpenvereins (DAV) eines ihrer treuesten Mitglieder und ein Gründungsmitglied verloren: Richard (Rick) Schuller ist von uns gegangen.
Er wurde 1933 in Kronstadt geboren, absolvierte hier 1952 das Honterus-Gymnasium und 1949 die erste Kronstädter Bergführerschule. Zwei Jahre arbeitete er als Bauzeichner. Aus dieser Zeit stammen die Anfänge seiner ehrenamtlichen Tätigkeit in der Bergrettung. Nach zwei Jahren Militär bei einer Arbeitsbrigade, „Eliteeinheit“, war er Angestellter in der Kronstädter Milch- und Butterfabrik. Es folgten 17 Monate gnadenlose U-Haft bei der Securitate, eine Zeit, die ihn nachhaltig verändern sollte. Von 1960 bis 1981 war er Vorarbeiter der Brigade Hess am Bau, geschätzt und umworben von allen Bauleitern. In der Zeitspanne 1969 bis 1981 war Rick aktiv im staatlich organisierten Bergrettungswesen Salvamont. Als Sportler errang er im Orientierungslauf mehrere Landesmeistertitel sowie die höchste Auszeichnung: Meister des Sportes.

Richard (Rick) Schuller (1933-2013) ...
Richard (Rick) Schuller (1933-2013)
Nach seiner Aussiedlung 1981 nach Deutschland war Rick zuerst als Zeichner in einem Architektur-Büro und im öffentlichen Dienst tätig, bevor er zwölf Jahre lang bis zum Jahr 2000 den zu seinem Hobby gewordenen Beruf eines Buch- und Sachbearbeiters in der Zentralbibliothek des St. Michaelsbundes in München ausübte. Auch in Deutschland war Rick in seiner Meisterdisziplin sportlich sehr aktiv (Bayernpokal 1989, Siege bei den bayerischen Meisterschaften 1993 und 1994). Bei der Gründung unseres Vereines 1986 war Rick dabei. In der Sektion Karpaten des DAV zählte Rick bis 2007 zu den Leistungsträgern. Er ging zwar gerne allein in die Berge, aber er engagierte sich auch für die Freunde der Gebietsgruppe München, denen er manch unvergesslich interessante und schöne Wanderung bot. Mit über 1000 Touren war Rick der aktivste Tourenleiter. Auch in der Öffentlichkeitsarbeit setzte er sich für unseren Verein ein. Leider ermöglichte ihm sein Gesundheitszustand in den letzten Jahren nicht mehr, aktiv am Vereinsleben teilzuhaben. Trotz seiner überragenden Leistungen und seines unermüdlichen Einsatzes war Rick ein immer bescheiden auftretender Kollege, ein wahrer Freund und Kamerad. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Im Namen des Vorstandes der Sektion Karpaten des DAV

Manfred Kravatzky

Schlagwörter: Sektion Karpaten des DAV, Nachruf, Gründungsmitglied

Bewerten:

12 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

  • 04.11.2013, 22:52 Uhr von pedimed: In der ersten hälfte der sechziger Jahre war ich beim Orientierungslauf der Mediascher und bei ... [weiter]
  • 03.11.2013, 16:06 Uhr von seberg: Ricki Schuller? Plötzlich erinnere ich mich, als kleines Kind habe ich seinen "Werdegang" von ... [weiter]
  • 03.11.2013, 11:10 Uhr von 7Vár: Das Ungarisches Karpathenverein (MKE, gegründet in 1873) hat viele aus Siebenbürgen stammende ... [weiter]

Artikel wurde 3 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.