2. Februar 2015

Druckansicht | Empfehlen

Überwältigender Zuspruch für Batullapfelbaum

In einem Leserbrief an die Siebenbürgische Zeitung bedankt sich Brunhilde Böhls bei allen Landsleuten für das große Interesse am Batull und weist auf die Möglichkeit hin, Apfelbäume zu einem späteren Zeitpunkt zu beziehen.
Liebe Landsleute, herzlichen Dank für Ihr großes Interesse am Batullapfelbaum! Nach dem Artikel in der Siebenbürgischen Zeitung, Folge 19 vom 1. Dezember 2014, Seite 5, siehe auch SbZ Online vom 1. Dezember 2015, kam es zu mindestens 30 Telefonaten mit Landsleuten aus Deutschland und der Schweiz und ebenso vielen Bestellungen per E-Mail, Post und Facebook, die ich dann Anfang Januar an Jürgen Wagenknecht weitergeleitet habe. Damit ist der Vorrat an Bäumen, die er vor zwei bis drei Jahren gepfropft hatte, erst einmal ausgeschöpft. Voraussichtlich im Herbst 2015 kann er neue Einjährige versenden. Bitte von weiteren Nachfragen abzusehen! Und bitte um Verständnis, wenn wir aufgrund der sehr großen Nachfrage nur einen Baum pro Interessent versenden können. Wenn Sie auf eine Warteliste gesetzt werden wollen, schreiben Sie bitte eine Mail an Jürgen Wagenknecht: info [ät] gala-obstbaumparadies.de.

Mein Wunsch ist es, dass wir gemeinsam den „pomme de Transsilvanie“, wie der Batull noch genannt wird (mehr dazu unter www.bboehls.de), vor dem Aussterben bewahren und wieder verbreiten, wenn sich weitere Baumschulen in den neuen und alten Siedlungsgebieten finden würden, die das unternehmerisch vorantreiben. Batullapfelbaum von Georg Dück in Metzingen, die ...Batullapfelbaum von Georg Dück in Metzingen, die Aufnahme wurde im Januar 2015 gemacht. In der neuen Heimat nennen die meisten Siebenbürger einen Garten ihr Eigen, viele haben große Grundstücke oder sogar Streuobstwiesen mit Hochstämmen erworben. Sie schätzen, wie alle Gärtner, das Obst und Gemüse, das sie selbst anbauen, und kennen seinen Wert. Andere alte Obstsorten werden aus der Erinnerung an die Obstgärten in Siebenbürgen genannt: Jonathan, Goldparmän, Lederapfel, Blauapfel, Katharinenbirne. Auch der Zwetschgenbaum zum Palibrennen darf nicht fehlen. Ich wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren Bäumchen!

Brunhilde Böhls, Duisburg

Schlagwörter: Leserecho, Batull, Obst, Gärtnerin, Duisburg

Nachricht bewerten:

22 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Juni 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

12. Juli 2017
11:00 Uhr

12. Ausgabe vom 25.07.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz