6. Oktober 2017

Druckansicht

Projekt auf Probe erfolgreich: „Wandern unter der Woche“

„Ich habe seit zwei Jahren viel Freizeit unter der Woche und suche Gleichgesinnte, die mit mir unter der Woche in die Berge gehen wollen.“ Gottfried Schuffert, 62 Jahre alt, mit langjähriger Bergerfahrung, war einer von den rüstigen Rentnern in der Sektion Karpaten, die diesen Wunsch geäußert hatten. Beim Tourenleitertreffen wurde aus Wunsch und Idee ein Projekt: „Wandern unter der Woche“. Ziel der Tageswanderungen: kurze Anfahrtswege in die nahe gelegenen Alpen, ca. sechs Stunden Gehzeit, ca. 800 Höhenmeter. Folgende Bedingungen sollten die Wanderungen enthalten: Pause in einer Almhütte, rentnergerechtes Wandertempo, schöne Bergaussichten, Gemütlichkeit und Frohsinn mit Gleichgesinnten.
Gottfried Schuffert erklärte sich bereit, das Projekt zu leiten und zunächst drei Angebote mit mittelschweren Wanderungen unter der Woche zu machen – zur Freude von Reinhold Kraus, dem Sektionsvorsitzenden. Gottfried sei nicht nur ein guter Bergkenner, sondern auch ein „positiver, heiterer Wanderkamerad, der auch für gute Stimmung sorgt“.

Und so begann es: Der erste Wandertag fand an einem Dienstag, am 16. Mai, statt. Bei Kaiserwetter starteten sieben gut gelaunte Bergfreunde vom Spitzingsattel nach oben zum Jägerkamp. Nach gemütlicher Brotzeit ging es weiter zur Aiplspitz auf 1759 m Höhe. Hier genossen alle den 360°-Rundblick und machten sich nach einer kurzen Verschnaufpause wieder auf den Weg über den Rauhkopfsattel zur Schönfeldhütte. In gemütlicher Runde und bei guter Stimmung stärkte sich die Gruppe mit Suppe oder Bier. Beim Abschied waren sich alle einig, dass die Wochentag-Wanderung eine tolle Sache sei und unbedingt erweitert werden solle.Gruppe mit Gottfried Schuffert (vorne links) auf ...Gruppe mit Gottfried Schuffert (vorne links) auf der Komparspitze (2011 m) im Karwendel im August 2017. „Der Vorteil ist, dass unter der Woche nicht viel los ist und man die Ruhe der Bergwelt genießen kann“, so Bela Biro, 76 Jahre. Ulf Schaser, 75 Jahre, meint: „Als Rentner können wir gutes Wetter unter der Woche nutzen.“ Carina Schneider findet die fröhliche Gemeinschaft toll: „Wir haben an diesem Tag sehr viel gelacht!“

Zur zweiten Wanderung im August meldeten sich elf Bergfreunde an, sogar aus Giengen und Ingolstadt und sogar Nichtrentner. Diesmal führte der Weg ins malerische Karwendelgebirge. Die gesamte Gruppe ging mit Freude mit. Diejenigen, die das erste Mal mitwanderten, begeisterte die alpine Berglandschaft so sehr, dass sie in die Sektion Karpaten eintreten wollen, um die vielen Vorteile des Vereins zu nutzen.

„Ich bin ganz überrascht, dass die Angebote so ein positives Echo finden. Das freut mich sehr. Ich wurde letztens sogar gefragt, ob ich leichtere Wanderungen für Senioren anbieten kann.“ Gottfried Schuffert ist dankbar über seine neue Aufgabe, die ihn gesund und fit hält und ihm Spaß macht. Die Wandertage wird er monatlich weiterführen und schöne Wanderungen aussuchen. Er freut sich besonders über neue Leute, denen er die Freude an der Natur und seine Bergerfahrung weitergeben kann. Über Angebote für Senioren denkt er nach.

Heidrun Negura

Schlagwörter: DAV, Wandern, Projekt

Nachricht bewerten:

26 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« März 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

27. März 2019
11:00 Uhr

6. Ausgabe vom 10.04.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz