5. August 2020

„Wurzeln, Wege, Wandlungen und Wahrzeichen“: Buch über Neppendorf

Unter dem Titel „Wurzeln, Wege, Wandlungen und Wahrzeichen. Neppendorf – Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart einer deutschen Gemeinschaft aus Siebenbürgen/Rumänien“ hat mein Neppendorfer Landsmann, Pfarrer Erwin Köber, ein Buch über Wahrzeichen unseres Heimatortes sowie unverwechselbare Eigenarten und Prägungen seiner deutschen Bewohner im Verlauf ihrer Geschichte und Gegenwart herausgegeben. Sein Leitsatz zur Arbeit am Buch war die Aussage des Kirchenhistorikers Adolf von Harnack (1851-1939): „Alles was wir sind und haben – im höheren Sinn – haben wir aus der Geschichte, freilich nur aus dem, was eine Folge in ihr gehabt hat und bis heute nachwirkt“.
Mit Blick auf die Geschichte und Gegenwart Neppendorfs, seine Menschen, seine Interessengemeinschaften im Ort und jenseits seiner Grenzen sowie Biographien und Werke gegenwärtiger und ehemaliger Neppendorfer deutscher Bürger/Innen findet der Autor die Aussage von Harnacks auch auf seine Landsleute größtenteils zutreffend. Erwin Köbers Schlussfolgerungen im Buch basieren demnach auf historisch belegten Tatsachen und aktuellen Interviews mit Neppendorfer Landsleuten. Der Ort war bis in die 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts die größte deutsche Landgemeinde in Siebenbürgen. Danach wurde Neppendorf verwaltungspolitisch Hermannstadt zugeordnet. Die über Jahrhunderte währende unmittelbare Nähe zur Stadt hat den Neppendorfer Bewohnern auch ihren Stempel aufgedrückt, die Zusammenarbeit auf wirtschaftlicher, politischer und kultureller Ebene gefördert und sich gegenseitig beeinflusst. Erwin Köbers Buch beinhaltet konkrete Beispiele dieses fruchtbaren Miteinanders in den genannten Bereichen und ist demnach auch für interessierte Hermannstädter lesenswert.

Als ehemaliger Fachlehrer für Geschichte in Neppendorf, Hermannstadt, Waldkraiburg und Burghausen zolle ich Erwin Köber für seine Arbeit Respekt, Anerkennung und entsprechende Wertschätzung. Als Landsmann danke ich ihm für sein jahrzehntelanges vielfaches Bemühen, dem Wirken unserer Ahnen nachzuspüren und dem Vergessen ihrer Werke einen Stolperstein entgegenzusetzen, sowie für seine Engagement in unserem landsmannschaftlichen Verband und unserer Neppendorfer Heimatortsgemeinschaft.

Mit seinem Buch will er seine Landsleute, aber auch andere Leser und Leserinnen zur eigenen Identitätsfindung mit Hilfe von Blicken auf ihre Geschichte ermutigen und ein Beispiel dazu vorlegen. Das Buch umfasst etwas über hundert Seiten und beinhaltet auch Bildzeugnisse zu den Textaussagen. Das hochwertige Buch kann zum Preis von 18,00 Euro, zuzüglich Versand, beim Autor, Telefon: (0 62 54) 95 93 18, bezogen werden.

Mathias Möss

Schlagwörter: Neppendorf, Persönlichkeiten, Gemeinde, Buch, Vorstellung

Bewerten:

15 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.