26. August 2020

Treffen des Jahrgangs 1954 der Allgemeinschule Kelling

„Achte auf all deine Erinnerungen, du kannst sie nicht nochmal leben!“ (Bob Dylan)
Eine spontane Entscheidung machte aus diesem 11. Juli einen wunderbaren Tag der Begegnung, natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen. Schon bei unserer goldenen Konfirmation vor zwei Jahren nahmen wir uns fest vor, „die Zeit auszukaufen“ und so ein gemütliches Klassentreffen in kürzeren Abständen zu organisieren. Der deutsche Schriftsteller Erich Kästner bringt es auf den Punkt, wenn er schreibt: „Die Monate haben es eilig, die Jahre haben es eiliger und die Jahrzehnte haben es am eiligsten. Nur die Erinnerungen haben Geduld mit uns.“
Jahrgang 1954 der Allgemeinschule Kelling: links ...
Jahrgang 1954 der Allgemeinschule Kelling: links 1969, rechts beim Klassentreffen 1993 in Geimersheim. Foto rechts: Maria Bulkescher, Collage: Ruben Bulkescher
Auch wenn Udo Jürgens in seinem Lied die „66 Jahre“ anpreist, sieht die Realität oft anders aus. Sind wir doch dankbar, dass es uns durch die Lockerungen in der Pandemie ermöglicht wurde, dieses schöne Treffen des 1954er Jahrgangs aus Kelling/Unterwald zu gestalten. Durch Reinhold Krampulz und Kurt Birk fanden wir auf die Schnelle einen wunderbaren Begegnungsort. Der Garten von Kurt Birk in Reutlingen und die angrenzende Scheune boten sich mit ihrem nostalgischen Flair geradezu optimal für diesen Anlass an. Gott beschenkte uns dazu noch mit wunderbarem Wetter. Umrahmt von einer idyllischen Kulisse und einem herrlichen Vogelkonzert, dazu das Summen der Bienenvölker, konnten wir unserem Austausch freien Lauf lassen.

Danke an die Familien der Veranstalter, die mit viel Liebe dekoriert und organsiert haben. Die Andacht von Reinhold K. mit dem Psalm 23 war für alle ein wunderbarer Zuspruch, an wen wir uns wenden müssen/sollen/können, wenn sich unser Lebensweg mit zunehmenden Alter als problematisch oder sogar aussichtlos erweist. Ja: „Der Herr ist mein Hirte, mir/uns wird nichts mangeln …“ Wie üblich entschwinden solche Stunden viel zu schnell, freuten wir uns doch so sehr auf dieses Beisammensein. Es bewährt sich immer wieder aufs Neue, dass gute Freunde, auch ohne sich lange Zeit zu sehen oder miteinander zu reden, miteinander verbunden sind. Von ganzem Herzen wünsche ich allen Kolleginnen und Kollegen mit Familien Gottes Bewahrung in dieser Corona-Pandemie, gute Erholung, kommt gut durch den Sommer.

Rose-Marie Wolff (geborene Bluoss)

Schlagwörter: Treffen, Klassentreffen, Kelling, Schule, Corona

Bewerten:

10 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.