31. Oktober 2009

Druckansicht

Streitforter Heimattreffen

Am 3. Oktober 2009 fand das elfte Streitforter Heimattreffen im kleinen Schrannensaal in Din­kelsbühl statt. Sehr viele Streitforter waren der Einladung gefolgt, so dass die Vorsitzende der HOG Streitfort, Dietlinde Haupt, rund 200 Per­sonen begrüßen konnte. Nachdem sich die Lands­leute mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, las Dietlinde Haupt einen Brief der Kas­senwartin Herta Jobi, die aus gesundheitlichen Gründen verhindert war, vor und berichtete über den Kas­senstand der HOG, den Streitforter Nothilfefonds und die Spenden an die HOG.
Herta Jobi bat in ihrem Brief auch um Bezahlung des Mit­glieds­bei­trages. Der seit dem letzten Streit­forter Treffen 2007 Verstorbenen wurde mit einer Schweige­mi­nute gedacht. Ein kleiner Streit­forter Heimat­tisch, der von Dietmar Melzer gestaltet wurde, war auch zu sehen. Dank seiner Initiative hat die HOG Streitfort eine Puppe als Streitforter Braut, genäht von Edith Roth­bächer, an das Friedrich-Teutsch-Haus in Her­mann­stadt gespendet, die dort zu sehen ist.

Nach dem Kaffeetrinken führte Dietmar Mel­zer „Das kleine, lustige Knie-Ballett“ als Über­raschung vor, das bei Kindern und Erwachsenen gut ankam. Aus der alten Heimat Streitfort begrüßten wir herzlich Walter Schwab, der uns Neuigkeiten aus Streitfort erzählte.

Bis zum Abendessen tauschten sehr viele Streitforter Landsleute ihre Anschriften aus, manche erzählten von ihren schönen Kindheits­erinnerungen. Wenn man an den Tischen vorbei­ging, hörte man sehr oft die Frage in Streit­forter Mundart: „Keust teo dich erännern, wai et en Streijtfert waus, froaier?“ – „Kannst du dich er­innern, wie es in Streitfort war, früher?“ Natür­lich war es wirklich schön, auch wenn die Zeiten manchmal sehr schwer und düster waren.Postkarte um 1850: Gruß aus Streitfort, Verlag: ...Postkarte um 1850: Gruß aus Streitfort, Verlag: Martin Maurer, Streitfort; Foto: H. Köhler, Reps Für Tanz, Musik und gute Laune sorgte nach dem wohlschmeckenden Abendessen die Band von Hans Simonis. Am Ende dieses schönen Streitforter Treffens verabschiedeten wir uns und sagten: „Beim nächsten Streitforter Treffen sind wir sicher wieder dabei.“

Wer Mitglied der HOG werden oder spenden möchte, melde sich bei Herta Jobi, Dorfplatz 4, 74080 Heilbronn, Telefon: (0 71 31) 3 34 60. Es würde uns sehr freuen, wenn wir viele neue Mit­glieder begrüßen könnten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dietlinde Haupt, geborene An­drae, und Edith Görk, geborene Lengyel, den Or­ga­nisatoren des Treffens, und bei allen Lands­leu­ten, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

Dietmar Melzer

Schlagwörter: HOG, Treffen, Mundart

Nachricht bewerten:

1384 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

4. Dezember 2019
11:00 Uhr

20. Ausgabe vom 15.12.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz