12. Oktober 2012

Druckansicht

Michael Ihm zum 70.

Heimatverbunden, zielstrebig und mit Leib und Seele der sächsischen Gemeinschaft und dem sächsischen Kulturerbe verbunden. So kennen viele Landsleute Michael Ihm, den Vorsitzenden der Kreisgruppe Alzey – Nieder-Olm – Saulheim des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, der am 2. Oktober in Nieder-Olm seinen 70. Geburtstag feierte.
Geboren wurde Michael Ihm 1942 in Sanktgeorgen im Nösnerland als Sohn des Landwirt-Ehepaares Michael und Maria Ihm, geborene Fabi. Im Zuge der Evakuierung Nordsiebenbürgens im Herbst 1944 musste er mit seiner Familie im großen Treck gen Westen seinen Heimatort verlassen. Nach der Rückkehr im Frühjahr 1945 erwartete die Heimkehrer bittere Armut und größte Not. Trotz vieler Entbehrungen hatte Michael Ihm eine behütete Kindheit in seinem Heimatort. 1952 zog er mit seiner Familie in die Kreisstadt Bistritz um. Unbeschwerte Jugendjahre folgten, geprüft vom Besuch der deutschen Schule in Bistritz. Ab 1958 besuchte Michael Ihm den deutschen Zweig der Bau-Fachschule in Hermannstadt, die er 1960 erfolgreich beendete. Vom Volksrat des Kreises Bistritz, Abteilung Brücken- und Wegebau, wurde er für drei Jahre auf die Technische Meisterschule für Brücken- und Wegebau nach Klausenburg entsandt. Das Jahr 1970 sollte einen Wendepunkt darstellen. Seiner Familie gelang die Aussiedlung nach Deutschland. Verwandtschaftliche Bande, nachbarschaftliche Verbundenheit und dörfliche Beziehungen hatten die Familie bewogen, in Nieder-Olm ansässig zu werden. 1970 kam auch seine spätere Ehefrau Sofia Ihm, geborene Schuster, eine gebürtige Lechnitzerin mit Sanktgeorgener Wurzeln, nach Nieder-Olm. Hier lernten die beiden sich kennen und lieben. Nachdem Sofia die Schule und ihre Ausbildung zur Arzthelferin erfolgreich beendet hatte, wurde 1973 geheiratet. Für Michael Ihm folgten Jahre des intensiven Schaffens und des Aufbaus, geprägt von Familiengründung, Eigenheimbau und beruflicher Weiterqualifizierung. Tagsüber dem Maurerhandwerk nachgehend, besuchte er in Abendlehrgängen bei der Industrie- und Handelskammer in Mainz die Meisterschule und legte 1974 die Meisterprüfung ab. Seine beruflichen Fähigkeiten beim Hausbau hat er beim Bau des stattlichen Eigenheims genutzt.

Michael Ihm ...Michael Ihm Michael Ihm war seiner siebenbürgischen Herkunft immer verpflichtet, was ihn dazu bewog, sich im Verband der Siebenbürger Sachsen zu engagieren. Stets lag sein Bestreben darin, siebenbürgisch-sächsisches Brauchtum zu pflegen und zu erhalten. Sein ehrenamtliches Wirken begann 1989, als er zum stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisgruppe Alzey – Nieder-Olm – Saulheim gewählt wurde. 1995 wurde er zum Kreisvorsitzenden gewählt und wirkt in diesem Ehrenamt bis zum heutigen Tag. Von 1992 bis 2007 war er stellvertretender Vorsitzender der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland. Der Jubilar wird tatkräftig von seiner Ehefrau Sofia unterstützt, die das ehrenamtliche Engagement mit ihm teilt. Seine Bemühungen um eine enge Anbindung der in Nieder-Olm lebenden Siebenbürger Sachsen an die Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Olm stehen nicht nur für eine gelungene Integration unserer Landsleute, sie wurden auch beiden Seiten zum Segen. Hervorzuheben ist sein soziales Engagement für die bedürftigen Landsleute in der Heimat Ende der 80er Jahre. In Zusammenarbeit mit dem evangelischen Kirchenvorstand war er maßgeblich an den von ihm initiierten Paketaktionen und Hilfstransporten nach Siebenbürgen beteiligt. Seit Anfang der 90er Jahre ist Michael Ihm in Zusammenarbeit mit den beiden Schwestern der Familie Rehbogen aus Nieder-Olm federführend in die Organisation der Heimattreffen der HOG Sanktgeorgen eingebunden und auch deren Sprecher.

Es war ihm ein Herzensanliegen, für diese Heimattreffen ein Begleitprogramm mit siebenbürgischer Note zu gestalten. Das HOG-Treffen 1988 war ausschlaggebend für die Gründung der Siebenbürger Volkstanzgruppe Nieder-Olm mit Michael Ihm als Initiator und Gründungsmitglied. Die Leitung dieser Tanzgruppe legte er seiner älteren Schwester Maria Csellner, geborene Ihm, ans Herz. Zehn Jahre hat sie die Tanzgruppe geleitet und geprägt. Unvergessen sind auch die von Michael Ihm eigens für die HOG-Treffen geschriebenen und einstudierten Theaterstücke und Singspiele unter der Mitwirkung von drei Generationen ehemaliger Sanktgeorgener und der Tanzgruppe Nieder-Olm. Hierzu zählt unter anderem das Rollenspiel „Zeitgemäß sein, ohne mit der Tradition zu brechen“ (1992) von Ute Schuster, Dr. Dr. Gerald Vokmer und Michael Ihm, das mit dem „Förderpreis zum Ostdeutschen Kulturpreis für kulturelle Jugendarbeit“ vom Bundesministerium des Inneren ausgezeichnet wurde. Bereits zweimal war die Drei-Generationen-Gruppe aus Nieder-Olm Ausrichter der Brauchtumsveranstaltung am Heimattag in Dinkelsbühl. Das Jahr 1994 stand im Zeichen des Erinnerns und Gedenkens an den Herbst des Jahres 1944, als der überwiegende Teil der Nordsiebenbürger die Heimat verlassen musste. Dieser Thematik war 1994 auch der Heimattag unserer Landsleute in Wels/Österreich gewidmet, wo Ihms Singspiel „Große Spinnstube“ dargeboten wurde. Die Gedenkveranstaltung „50 Jahre Vertreibung und Flucht“ 1994 in Nieder-Olm wurde in Zusammenarbeit mit dem Bund der Vertriebenen unter der Schirmherrschaft des Kirchenvorstandes und des damaligen Pfarrers Robert Kraft der Kirchengemeinde Nieder-Olm veranstaltet. Michael Ihm versuchte in all den Jahren seines ehrenamtlichen Wirkens das reiche Erbe seiner Heimat zu bewahren. Für sein beispielhaftes Engagement wurde er 1993 vom damaligen Landesvorsitzenden Rudolf Kartmann mit dem Silbernen Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ausgezeichnet.

Privates Glück und eine sehr harmonische Ehe, aus der ein Sohn und eine Tochter hervorgegangen sind, verbinden Sofia und Michael Ihm. Voller Glück und Stolz blicken sie auf ihre erweiterte Familie und erfreuen sich am Heranwachsen ihrer beiden Enkelkinder. Sein großes Interesse an fremden Kulturen führt ihn seit seinem Eintritt in den „Un-Ruhestand“ immer wieder auf Reisen in die Welt hinaus.

Lieber Michael, die Vorstandsmitglieder der Kreisgruppe und die Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe Nieder-Olm gratulieren dir ganz herzlich zu deinem Ehrentag und wünschen dir noch viel Schaffenskraft zum Wohle unserer Gemeinschaft sowie Gesundheit, Zufriedenheit und Gottes Segen für noch viele schöne Jahre im Kreise deiner Lieben.

Inge Erika Roth

Schlagwörter: Porträt, Rheinland-Pfalz, Geburtstag

Nachricht bewerten:

5 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« April 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Mai 2019
11:00 Uhr

8. Ausgabe vom 20.05.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz