9. Juli 2007

Druckansicht | Empfehlen

Jugend organisierte "LatinoFox"-Seminar

Der „Style“ ist es, der beim Tanzen das Besondere ausmacht und die Tänzer oder Tänzerinnen voneinander unterscheidet. Deshalb wurde auf den Stil besonderen Wert gelegt beim ersten „LatinoFox“-Seminar, zu dem die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland, Landesgruppe Baden-Württemberg, am 16.-17. Juni nach Creglingen eingeladen hatte.
Unter der Tanzleitung von Robert Cloos mit seinen beiden Tanzpartnerinnen Angela Perazzi und Martina Cloos wurden lateinamerikanische Tänze wie Salsa, Bachata und Merengue gelernt. Aber auch der DiscoFox, der unter den Teilnehmern sehr beliebt ist, wurde in das Programm mit aufgenommen und an diesem Wochenende verfeinert.

Als am Samstag gegen halb zehn alle 42 Teilnehmer angekommen und letzte organisatorische Dinge geklärt worden waren, startete das Seminar mit der ersten Tanzrunde, mit dem Salsa. Die Grundschritte waren schnell gelernt, der Rhythmus ging langsam aber sicher ins Blut über und die ersten Tanzfiguren im Los Angeles- und New York-Style tanzten sich alsbald fast von selbst. Das lag hauptsächlich an der fachlichen Kompetenz des Tanzreferenten Robert Cloos, der mit Witz und Verstand für eine lockere Atmosphäre sorgte und auch komplizierte Figuren verständlich erklären konnte.

Nach einer erholsamen Kaffeepause, die jeder Teilnehmer nach dem anstrengenden Vormittag und Mittag willkommen hieß, ging es weiter mit DiscoFox und der zweiten Tanzrunde. Hier wendete sich jedoch das Blatt teilweise. Als Schlagerklänge den Raum erfüllten und die Teilnehmer „erstmal zeigen sollten, was sie können“, wurde schnell klar, dass an Grundschritt und Taktgefühl nicht viel gearbeitet werden musste. Nur der Stil, das Spielen mit der Musik und mit dem Rhythmus wurden verfeinert und ausgebaut.

Einer gemeinsamen Abendgestaltung stand dann nichts mehr im Wege. In der Jugendherberge durfte zwar nur bei „Zimmerlautstärke“ gefeiert werden, aber es wurde viel getanzt und das über den Tag Gelernte sogleich ausprobiert. Somit ging ein lehrreicher, lustiger, aber auch anstrengender Tag zu Ende.

Bei der dritten und zugleich letzten Tanzrunde wurden am nächsten Morgen, entsprechend der Gemütslage der Teilnehmer, ruhigere Tänze vermittelt: Der Bachata und der Merengue rundeten das lateinamerikanische Ensemble an diesem Wochenende ab und sorgten zum Schluss nochmals für richtiges Latino-Feeling im baden-württembergischen Creglingen. Dies Gefühl sorgte dann auch beim Abschied für regelrechte Wellen der Begeisterung und lautstarken Applaus für die Referenten. Hiermit sei auch seitens der SJD Baden-Württemberg für ein starkes Seminar gedankt, das auf einem sehr hohen Niveau geführt wurde und beiden Seiten, den Teilnehmern und Tanzleitung, sehr viel gebracht hat.

Trotz des hohen Niveaus, wie es für solche Veranstaltungen eher selten ist, konnte jeder mittanzen und keiner kam zu kurz. Für Fragen und Wiederholungen war immer Zeit. So waren und sind natürlich auch Tanzanfänger bei unseren Seminaren herzlich willkommen. Damit gingen ein erfolgreiches Seminar und schönes Wochenende zu Ende, die noch vielen positiv in Erinnerung bleiben werden.

Edwin-Andreas Drotleff

Schlagwörter: SJD, Tanzgruppen, Baden-Württemberg

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Oktober 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. November 2017
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz