18. Juli 2016

Kreisverband Nürnberg: Nach erfolgreichem Line-Dance-Seminar den Johannisball gerockt

Am 28. Mai trafen sich die Jugendlichen und Junggebliebenen des Kreisverbandes Nürnberg im Jugendhaus Rabatz in Herzogenaurach zum Line-Dance-Seminar unter der Leitung von Roswitha Bartel, Tanzleiterin der Tanzgruppe der Siebenbürger Sachsen Nürnberg. Roswitha brachte viele tolle Tänze mit, vom Walzer bis hin zu pepigen Country Dance.
Alle waren begeistert. Nach langem Üben der Tänze brauchten wir eine Stärkung – Pizza musste her! Zwischendurch gab es für die Nerven auch Pufuleţi und Eugenia. Schnell war klar, welche Tänze wir am Johannisball präsentieren wollten und auch zu welcher Musik! Das Medley wurde in wenigen Proben noch gefestigt und schon waren wir startklar für den Ball.

Am 25. Juni fand der Johannisball vom Jugendreferat Nürnberg statt. Die Band Schlager Taxi sorgte für die richtige Stimmung, die Gäste waren begeistert! Und dann kam unser Moment: Wir stellten uns rechts und links in unseren bunten Trachten vor die Bühne – doch unsere Trachten waren ausnahmsweise nicht die der Siebenbürger Sachsen, sondern die der Bayern!
Gruppenbild beim Line-Dance-Seminar in ...
Gruppenbild beim Line-Dance-Seminar in Herzogenaurach. Foto: Thomas Hinz
Jugendreferentin Alexandra Nikolaus begrüßte die Gäste und bedankte sich bei Roswitha Bartel für die tolle Zusammenarbeit. Bianca und Nicole Tussler schlossen sich dem an und erzählten, dass die Tanzgruppe der Siebenbürger Sachsen Nürnberg öfters Line-Dance-Auftritte habe und in diesem Jahr ihr Tanzgruppen-Jubiläum feiere: am 8. Oktober in der Gartenstadt Nürnberg. Zum „Volks-Rock´n´Roller“ Andreas Gabalier und VoxxClub tanzten wir in Dirndl und Lederhose. Alle sangen und fieberten mit. Der Auftritt war ein voller Erfolg! Wir tanzten und feierten mit der Band bis spät in die Nacht.

Alexandra & Thomas, Jugendreferenten

Schlagwörter: Nürnberg, Jugend, Tanzseminar

Bewerten:

10 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.