21. Februar 2019

Druckansicht

Neujahrsempfang der Kreisgruppe Drabenderhöhe

„Schön, dass Sie Zeit haben und zu uns gekommen sind.“ Enni Janesch, Vorsitzende der Kreisgruppe, drückte ihre Freude darüber aus, dass so viele Ehrenamtliche zu einem kleinen Neujahrsempfang ins Kulturhaus nach Drabenderhöhe gekommen waren. Damit wollte der Vorstand den rund 180 Frauen und Männern danken für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz. „Darüber hinaus gibt es immer wieder viele Menschen, die helfen, wenn man sie anspricht.“
„Gemeinsam sind wir stark“, so Enni Janesch. Sie erinnerte an die vielen Veranstaltungen, die durchgeführt wurden, wie beispielsweise das Kronenfest, Puer natus, Besuch der Folkloregruppe aus Bistritz, die Teilnahme am Erntedankfest mit den geschmückten Wagen aus der Siedlung sowie den Empfang von Vertretern des Patenministeriums Düsseldorf in Drabenderhöhe, die sich beeindruckt zeigten von der Organisation vor Ort. Auch für die Anschaffung der Weihnachtsbeleuchtung vor zehn Jahren sorgte die Kreisgruppe, sammelte immer wieder Spenden dafür. „Heute sind es 21 Sterne, die für uns im Ort leuchten.“ Außerdem wurden zwei Kisten angeschafft, die bei der Firma Hackbarth aufbewahrt werden, in denen die Sterne liegen, damit sie nicht beschädigt werden. Viele Ehrenamtliche konnte die Kreisvorsitzende ...Viele Ehrenamtliche konnte die Kreisvorsitzende Enni Janesch im Kulturhaus begrüßen, sprach ihnen Dank und Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz aus. Fotos: Günther Melzer Janesch bedauerte, dass „viele keinen Nachbarschaftsumlauf mehr wollten, obwohl das einzigartig sei“. Ihr Wunsch: Zur Mitgliederversammlung am 31. März sollen möglichst alle kommen, „damit die Arbeit so weiter geht“. Einige würden sich aus Altersgründen für die Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung stellen. Es wäre schön, wenn junge Menschen sich dann engagieren würden. „Die große Siedlung stellt etwas Einmaliges für die siebenbürgische Tradition dar und man braucht einen Vorstand, der alles koordiniert“, betonte Janesch. Ohne ihn würde das Zusammensein sonst leider nicht mehr so funktionieren. Leidenschaftlich appellierte sie an alle: „Kommen Sie zur Mitgliederversammlung und wählen Sie. Wir brauchen auch neue Mitglieder, die nicht nur unsere Tradition pflegen, sondern auch das, was in 50 Jahren hier entstanden ist“. Die Drabenderhöher Straßenmusikanten sorgten mit ...Die Drabenderhöher Straßenmusikanten sorgten mit schmissigen Melodien für gute Unterhaltung. Ein besonderer Gruß und Dank der Kreisvorsitzenden für gute Unterstützung in vielen Bereichen galt eingangs unter anderen den Vertretern der Vereine: Andreas Bodendorfer (Blasorchester), Anneliese Dürr (Honterus-Chor), Adelheid Scheip (Frauenverein), Dita Janesch (Heimatstube), Heidi Müller (Kleiderkammer), Jürgen Poschner (Freundeskreis Wiehl/Bistritz) sowie Landrat a. D. Hagen Jobi, Wilfried Bast (ehemaliger stellvertretender Bürgermeister Wiehl), Rainer Lehni (Landesvorsitzender Siebenbürger Sachsen), Harry Janesch (Landesehrenvorsitzender), Herwig Bosch (Ehrenvorsitzender der Drabenderhöher Kreisgruppe) sowie den Nachbarvätern und -müttern. Janesch betonte die gute Zusammenarbeit mit Fritz Barth (Alten- und Pflegeheim) sowie dem Adele-Zay-Verein (Träger des Altenheims) und dessen Vorsitzenden Ulrike Horwath und Katja Scheibe. Beim Neujahrsempfang der Kreisgruppe ...Beim Neujahrsempfang der Kreisgruppe Drabenderhöhe führten Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam unter Leitung von Christa Brandsch-Böhm und Anita Gutt Volkstänze auf. Nach dem Mittagessen – es gab Szegediner Gulasch – spielten die Drabenderhöher Straßenmusikanten auf und sorgten mit schmissigen Melodien für gute Unterhaltung. Stefanie Schoger wies darauf hin, dass das Blasorchester am 16. März in Wiehl und am 23. März in Drabenderhöhe Frühjahrskonzerte veranstaltet. Immer wieder schön die Sternpolka, mit der die Kinder- und Erwachsenentanzgruppe die Gäste unter Leitung von Christa Brandsch-Böhm und Anita Gutt erfreute. Drei Generationen im Alter von sieben bis über 70 Jahren begeisterten mit ihren Tänzen. Mit Kaffee, Baumstriezel, guten und intensiven Gesprächen endete diese harmonische Zusammenkunft.

Ursula Schenker

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Sonntag, dem 31. März 2019, um 15.00 Uhr findet im großen Saal des Kulturhauses Drabenderhöhe-Siebenbürgen die Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen mit Neuwahlen statt. Zu dieser Veranstaltung laden wir alle Mitglieder unserer Kreisgruppe sowie die Nachbarn und Nachbarinnen aus den Nachbarschaften und alle interessierten Landsleute herzlich ein. Nach den Berichten des Vorstandes und der Referenten mit Aussprachen zu den Berichten und anschließender Entlastung des Vorstandes erfolgen Neuwahlen des Kreisvorstandes und der Vertreter zur Delegiertenversammlung. Der siebenbürgische Frauenverein wird die Teilnehmer mit Kaffee und Baumstriezel bewirten. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Der Vorstand der Kreisgruppe

Schlagwörter: Drabenderhöhe, Neujahrsempfang

Nachricht bewerten:

9 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« März 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

27. März 2019
11:00 Uhr

6. Ausgabe vom 10.04.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz