30. April 2019

Druckansicht

Walter Connert neuer Vorsitzender in Waldkraiburg

Bei der Jahreshauptversammlung mit Nachwahlen der Kreisgruppe Waldkraiburg wurde Walter Connert zum neuen Vorsitzenden gewählt. Unter den mehr als 100 Gästen im Bischof-Neumann-Haus begrüßte der scheidende Kreisgruppenvorsitzende Kurt Zikeli die drei Bürgermeister der Stadt Robert Pötzsch, Richard Fischer und Inge Schnabl, die Stadträte Georg Ledig, Karin Bressel und Anneliese Will, seitens unseres Verbandes den Vorsitzenden des Landesverbandes Bayern Werner Kloos, den stellvertretenden Landesvorsitzenden Harry Lutsch, vom Böhmerwaldbund Horst Lang, den Ehrenvorsitzenden Mathias Möss und Pfarrer Heinrich Brandstetter.
Der Chor unter der Leitung von Johanna Pelger eröffnete die Veranstaltung mit dem Lied „Geh aus mein Herz“, bevor Kurt Zikeli zum Totengedenken bat, um anschließend seinen Rechenschaftsbericht vorzutragen. Er berichtete von verschiedenen Aktivitäten der Kreisgruppe, auch vom Heimattag in Dinkelsbühl, wo man letztes Jahr mit Startnummer sechs antreten durfte. Außerdem verkündete Zikeli auch eine Überraschung, nämlich dass Bürgermeister Pötzsch, Bürgermeister Fischer und Kulturreferentin Bressel die Absicht hätten, dieses Jahr in Dinkelsbühl in Tracht im Festzug mitzugehen. Zikeli berichtete von der musikalischen Umrahmung durch den Chor beim 25-jährigen Jubiläum des Hauses der Vereine und von der letztes Jahr erstmals veranstalteten Adventsfeier vom Duo „Klub 2“. Er bedankte sich bei den Vertretern der Stadt für die gute Zusammenarbeit bzw. für die Unterstützung, bei Herrn Schleich, dem ehemaligen Verwalter des Hauses Sudetenland, für seine Unterstützung bei der Durchführung von vielen Kronenfesten, bei den vielen Nachbarschaftsvätern und -müttern für das Austragen der Rundschreiben sowie bei den Helferinnen und Helfern, die bei sämtlichen Veranstaltungen, wo helfende Hände gebraucht werden, anwesend waren. Zikeli plädierte für eine intensivere Mitgliederwerbung.

Kassenwartin Anneliese Miess legte den Kassenbericht vor und konnte ein leichtes Plus vorweisen. Die Kassenprüferinnen Hannelore Schenk und Elfriede David fanden keine Beanstandungen, die Kasse sei ordnungsgemäß geführt worden. Sie beantragten die Entlastung der Kassenwartin. Kulturreferentin Elfriede David berichtete vom gelebten Brauchtum bei den Siebenbürgern und wünschte sich ein Fortbestehen der Trachtentradition. Zu den Bräuchen zählt ihrer Meinung nach auch das „Bespritzen“ zu Ostern oder aber der Chorfasching, um nur einige wenige zu nennen. Erwähnenswert sei auch der Theaternachmittag mit der Theatergruppe aus Landshut, die im Bischof-Neumann-Haus das Theaterstück „De Riesenwirten“ aufgeführt hatte, oder der Ausflug der Helfer des Kronenfestes mit Besichtigung einer Destillerie.

Frauenreferentin Ute Reip berichtete von den monatlichen Treffen in der Bunkerkirche, aber leider auch von abnehmenden Teilnehmerinnenzahlen. Obwohl es nicht immer leicht falle, versuche man die Treffen so sorglos und heiter wie möglich abzuhalten. Man komme in den Genuss von Lesungen, Lichtbildvorträgen, Faschingstreiben, Grillfesten oder eines Ausflugs. Sie bedankte sich beim Vorstand und bei den vielen Helferinnen für die gute Zusammenarbeit.Jahreshauptversammlung mit Nachwahlen der ...Jahreshauptversammlung mit Nachwahlen der Kreisgruppe Waldkraiburg, von links: der scheidende bzw. neue Kreisgruppenvorsitzende Kurt Zikeli und Walter Connert, Bürgermeister Robert Pötzsch und Landesvorsitzender Werner Kloos. Foto: Heinz Fray Chorsprecherin Hannelore Zintz berichtete von zahlreichen Auftritten des Chores wie zum Beispiel beim Stadtparkkonzert, bei den Neuwahlen im letzten Herbst, beim Tag der Heimat, bei der Nikolausfeier beim 25-jährigen Jubiläum des Hauses der Vereine oder beim 30-jährigen Jubiläum des Rosenheimer Chores in Bad Aibling, wo man stolz zur Kenntnis nahm, dass man der größte vertretene Chor sei. Nähkreissprecherin Johanna Sutoris, die zusammen mit Ute Müller besagten Handarbeitskreis leitet, erzählte von den monatlichen Treffen, von den Vorbereitungen und Planungen für den Christkindlmarkt, wo man die verschiedensten Handschuhe, Mützen oder Socken anbietet, aber auch von einem Ausflug an den Chiemsee oder einem Theaterbesuch.

Bürgermeister Pötzsch bedankte sich in seinem Grußwort für die Einladung zu dieser Veranstaltung und stellte fest, dass die Veranstaltungen der Siebenbürger die zweitgrößten in der Stadt seien gleich hinter den Festen der Stadt selbst. Für die Veranstaltungen im Stadtgebiet und die gute Zusammenarbeit dankte der Bürgermeister dem gesamten Vorstand.

Landesvorsitzender Werner Kloos überbrachte bei seiner Ansprache die Grüße der Bundesvorsitzenden Herta Daniel und lobte Waldkraiburg als eine gut funktionierende Kreisgruppe. Er war auch der Meinung, dass so viel ehrenamtliches Engagement nicht selbstverständlich sei, und dankte auch für die geleistete Arbeit beim Verkauf der Festabzeichen letztes Jahr in Dinkelsbühl, als die Landesgruppe Bayern Mitausrichterin des Heimattages in Dinkelsbühl war. Unter den vielen ehrenamtlichen Helfern ehrte Kloos dann Kurt Zikeli mit dem goldenen Ehrenwappen der Kreisgruppe Waldkraiburg und überreichte ihm auch als Anerkennung für sein Engagement ein Buch über das große Sachsentreffen in Hermannstadt 2017. Weiterhin erhielten Christine Depner und Elvine Mathes das Silberne Ehrenwappen des Verbandes und Ingrid Schwartz, Christoph Depner, Hannelore Schenk, Renate und Helfried Götz, Annemarie Stein, Michael Mathes und Anneliese Will eine Ehrenurkunde, zudem Katharina Connert, Bernd Stein und Katharina Stein das silberne Ehrenwappen der Kreisgruppe.

Ehrenvorsitzender Mathias Möss meldete sich dann zu Wort und meinte, er sei überwältigt von der Veranstaltung. An die eigenen Landsleute gewandt, zitierte er Michael Albert: „Deinen Ahnen, deiner Sitte, deinen Toten bleibe treu, steh in deines Volkes Mitte, was dein Schicksal immer sei.“ Mit diesen Worten sprach er dem Vorstand seinen Dank, Respekt und Anerkennung aus.

Der Landesvorsitzende Werner Kloos schlug anschließend Harry Lutsch und Anneliese Miess als Wahlhelfer für die bevorstehende Wahl des neuen Kreisgruppenvorsitzenden vor. Von den 332 Vollmitgliedern der Kreisgruppe Waldkraiburg gaben 123 ihre Stimme ab. 119 stimmten mit Ja, vier Stimmen waren ungültig. Somit stand Walter Connert mit 96,7 Prozent der ausgezählten Stimmen als neuer Kreisgruppenvorsitzender fest. Der neue Vorsitzende bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und sagte, es sei schade, dass Waldkraiburg nur einen Chor und eine Kindergruppe habe, da es hier eine große Gemeinschaft gebe und mehr möglich sei. Er regte sofort an, einen Jugendstammtisch ins Leben zu rufen, und stellte fest: „Nur gemeinsam sind wir stark!“ Pfarrer Brandstetter sprach dem neuen Vorsitzenden seine Glückwünsche aus und bedankte sich beim scheidenden Vorsitzenden. Georg Ledig, Kreisgruppenvorsitzender der Banater Schwaben und im BdV, betonte, dass der Zusammenhalt der einzelnen Landsmannschaften das Wichtigste sei, und das sei in Waldkraiburg der Fall. Mit dem Lied „Es klingen die Glocken“, das der Chor zum Abschluss sang, endete dieser ereignisreiche Nachmittag in Waldkraiburg.

Herbert Liess

Schlagwörter: Kreisgruppe, Waldkraiburg, Jahreshauptversammlung, Wahlen, Vorsitzender, Ehrungen

Nachricht bewerten:

12 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Juni 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

26. Juni 2019
11:00 Uhr

11. Ausgabe vom 10.07.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz