29. Dezember 2015

Druckansicht

Krönung jahrzehntelanger Arbeit: neues Buch von Dr. Horst Peter Hann

Der Verlag Quelle & Meyer Wiebelsheim brachte kürzlich in seiner Reihe „Bestimmungsbücher“ ein Werk heraus, das nicht allein in der Fachwelt Aufmerksamkeit erregte: „Grundlagen und Praxis der Gesteinsbestimmung“. Das umfassende Buch stellt sich nach eingehender Betrachtung und Bewertung noch viel inhaltsreicher und informativer dar, als es der Buchtitel wiederzugeben vermag. Es richtet sich, wie sein Verfasser in der Einleitung vermerkt, an einen weiten Personenkreis – an Studierende der Geologie, Geografie, Biologie, Umwelt und Naturschutz sowie auch an Archäologen, Denkmalschützer und Architekten, Gymnasiallehrer, wissbegierige Schüler, an Förster, Wanderer und allgemein naturwissenschaftlich Interessierte; und versetzt alle in die Lage, die wichtigsten Gesteinsarten mit einfachsten Mitteln, nach makroskopischen Kriterien zu bestimmen.
Autor des Buches ist der in Fachkreisen bekannte und geschätzte Geologe Horst Peter Hann, der über den Fachbereich hinaus durch die unterschiedlichen Stationen seines Lebens bekannt ist. Dazu gehören die Schulzeit in Hermannstadt und Studienzeit in Bukarest, seine 25-jährige Tätigkeit (1968-1993) als Forscher am Institut für Geologie und Geophysik in Bukarest sowie die mehr als zwanzigjährige Tätigkeit als Dozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen, Fachbereich Geowissenschaften.

Um die Zeiträume zu ermessen, die in der Geologie zu betrachten sind, wird in der inneren Umschlagseite eine erdgeschichtliche Zeittafel gezeigt, die einen sehr gut verständlichen Überblick über die Erdentwicklung wiedergibt. Beginnend mit den theoretischen Grundlagen, der Einleitung in das Gesamtwerk, sollen die einzelnen Kapitel in logischer Reihenfolge – so der Verfasser – die einzelnen Abläufe der Entstehung der Gesteine widerspiegeln und gleichzeitig den Leser an die Praxis der Gesteinsbestimmung heranführen. Dazu werden wichtige Grundbegriffe der Gesteinskunde genau erläutert, wobei auch den Mineralen, als Bausteine der Gesteine, ein wichtiger Platz eingeräumt wird. Hier verdeutlicht sich erneut, dass Horst Peter Hann die Gabe hat, selbst komplizierte Zusammenhänge gut und verständlich zu erklären.

r ... In der Folge wird dann ein weiter Bogen gespannt von den theoretischen Grundlagen über die Gruppen von Gesteinsarten, die magmatischen, aus Schmelzen entstandenen Gesteine, die durch mechanische und chemische Verwitterung/Zersetzung entstehenden Sedimentgesteine sowie die metamorphen Gesteine, die durch erhöhte Temperatur und steigenden Druck in tieferen Bereichen der Erdkruste entstanden sind. Für jede dieser Kategorien wird eine große Palette an Gesteinsarten beschrieben und jeweils zur Veranschaulichung Proben, d.h. „Handstücke“ von den Gesteinsarten in ausgezeichneten Fotos, insgesamt 258 Gesteinsaufnahmen, dargestellt. Anschauliche und didaktisch hervorragende Abbildungen – plattentektonische Profile, schematische Bilder zur Entstehung der Gesteine und zur Ausbildung der Minerale, Blockdiagramme und Tabellen – dienen der genauen Erklärung und erleichtern das Erkennen der einzelnen Gesteinsarten. In begleitenden, kurzen Infokästen werden zusätzlich bestimmte Themen vertieft, z.B. die Entstehnung der Erde, Entstehung und Entwicklung der Erdatmosphäre, die Entstehung der metamorphen Gesteine, Zusammenfassung und Charakteristiken der Sedimentgesteine oder Fracking (hydraulic fracturing; hydraulische Stimulation), das in letzter Zeit in Siebenbürgen so viel Schrecken erregt hat.

Ein Literaturverzeichnis mit wichtigen Arbeiten zum Thema sowie ein ausführliches Glossar zur Erklärung der Fachausdrücke und ein Stichwortregister zum raschen Auffinden von Gesteinsarten, Mineralen und geologischen Begriffen schließen das Buch ab. In seinem handlichen Format kann es leicht auf Exkursionen mitgenommen und zum Vorort-Bestimmen der Gesteine genutzt werden.

Das Buch ist gleichzeitig die Synthese aus den Erfahrungen und Erkenntnissen einer jahrzehntelangen beruflichen Tätigkeit von Dr. Horst Peter Hann als Geologe in den Karpaten (vor allem Südkarpaten), dem Schwarzwald und vielen anderen Gebieten, eine Lebensarbeit, die mit weit mehr als hundert wissenschaftlichen Publikationen in Fachzeitschriften, Büchern sowie mit zahlreichen selbst kartierten und ausgearbeiteten, offiziellen geologischen Karten untermauert ist. Es zeigt uns, dass der Verfasser, der auch „Überzeugungstäter in Sachen Geologie“ genannt wurde (Siebenbürgische Zeitung, Folge 20 vom 20. Dezember 2006), mit hoher Motivation und Freude an seine Arbeit heranging, wodurch sich erneut bewahrheitet, dass das, was man mit Leib und Seele tut, zu großen Leistungen führen kann.

Erika Schneider


Hann, Horst Peter: „Grundlagen und Praxis der Gesteinsbestimmung“, Verlag Quelle & Meyer, Wiebelsheim, 2015, 352 Seiten, gebunden, 19,95 Euro, ISBN 978-3-494-01654-2

Schlagwörter: Buch, Geologie, Wissenschaftler

Nachricht bewerten:

18 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« September 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

25. September 2019
11:00 Uhr

16. Ausgabe vom 10.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz