24. Juli 2017

Druckansicht | Empfehlen

Schloss Horneck gestaltet Gundelsheims 1250-jähriges Jubiläum mit

Gundelsheim feierte seinen 1250. Geburtstag vom 23. bis 25. Juni. Vereine der Stadt präsentierten sich an Ständen, kulturelle Angebote gab es an allen drei Tagen, leckere Essens- und Getränkestände luden zum Verweilen ein und ein buntes Programm lockte viele Kinder an. Schloss Horneck zeigte sich von seiner besten Seite.
Einige Gästegruppen konnten schon am Freitag auf einem Informationsweg zur Terrasse des Schlosses die neuen neun Banner anschauen und sich in Ruhe informieren über die Geschichte des Schlosses, über Meilensteine des Umbaus zum Kultur- und Begegnungszentrums, die drei Danke-Banner der Sponsoren würdigen oder über die Leitziele des Begegnungszentrums lesen. Der Weg führte zu dem Monitor, auf dem das neue Werbevideo über Schloss Horneck und seine Zukunft lief, das viele Besucher anzog. Nicht nur siebenbürgische Gruppen, sondern auch viele Gundelsheimer Gäste zeigten sich sehr interessiert an den gebotenen Infos.

Einen kulturellen Höhepunkt boten am Samstag die Siebenbürgische Blaskapelle aus Stuttgart und die Siebenbürgische Tanzgruppe Stuttgart-Schorndorf. Zunächst traten sie auf dem Kirchplatz in der Altstadt auf, danach im Innenhof von Schloss Horneck. Trotz der Hitze strömten recht viele Zuschauer an beide Orte, im Schloss kamen Jung und Alt zusammen, zur Freude der Senioren aus dem Pflegestift. Trachten boten ein schönes, buntes Bild sowohl vor der Schlosskulisse als auch in der Altstadt Gundelsheims. Die Tänzer und Bläser sorgten für gute Stimmung und erhielten viel Applaus.

Das Siebenbürgische Museum und das Siebenbürgen-Institut konnten ebenfalls viele Besucher in den jeweils kostenlosen Führungen durch Museum und Bibliothek verzeichnen. z ... Hon.-Prof. Dr. Konrad Gündisch führte eine große Gruppe Geschichtsinteressierter durch das Schloss und begeisterte die Besucher mit seinem Fachwissen. „Es waren sogar 25 Gundelsheimer bei der Führung dabei und viele Siebenbürger Sachsen haben das Stadtfest besucht“, erzählt er zufrieden, immer darauf bedacht, die Verbindung zwischen Schloss und Stadt stetig zu erhalten und zu verbessern.

Diesem Ziel diente auch die Teilnahme an der Sitzung des Gundelsheimer Gemeinderats am 28. Juni, während der die Pläne für die künftige Nutzung des Schlosses ausführlich vorgestellt worden sind. Zahlreiche Fragen der Stadträte konnten während der einstündigen Veranstaltung geklärt werden, auch das Parkplatzproblem konnte gelöst werden. Ihr einstimmiges Votum bewog die Heilbronner Stimme zur Schlussfolgerung: „Schloss Horneck braucht Gundelsheim. Und die Deutschordensstadt braucht ihr Wahrzeichen.“ Auch die Rhein-Neckar-Zeitung berichtete ausführlich über dieses glückliche Zusammenfinden von Schloss Horneck und Gundelsheim.

Heidrun Negura

z ...

Schlagwörter: Schloss Horneck, Gundelsheim, Spendenaufruf

Nachricht bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Oktober 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. November 2017
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz