6. November 2019

Druckansicht

Gert Fabritius: „Die Erde brennt“

Gert Fabritius‘ Zeichnung „Die Erde brennt“. Ein Traum – ein Spiel (2019) ist eine aktuelle Auseinandersetzung mit dem Klimawandel.
Die Umweltschutz-Problematik beschäftigte den siebenbürgischen Künstler freilich schon Jahrzehnte vor der mit dem Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichneten schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg und der von ihr initiierten Protestbewegung „Fridays for Future“, wie das Blatt „Tod und Luft" (1988-1995) aus seinem „Zeitgenössischen Totentanz“ (unten) belegt. z ... z ... Der 1940 in Bukarest geborene Künstler ist Träger des Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturpreises 2012 sowie des Lovis-Corinth-Sonderpreises (1987). Gert Fabritius lebt und arbeitet als freischaffender Maler und Graphiker in Stuttgart-Zuffenhausen.

CS

Schlagwörter: Gert Fabritius, Zeichnung, Kulturpreisträger, Klimawandel

Nachricht bewerten:

16 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Januar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

22. Januar 2020
11:00 Uhr

2. Ausgabe vom 05.02.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz