4. April 2021

Hodjak auf Ungarisch

Franz Hodjaks 2003 bei Suhrkamp erschienenes Buch „Ein Koffer voll Sand“ kam im vergangenen Jahr mit dem Titel „Homokkal teli bőrönd“ in ungarischer Übersetzung heraus.
Der Roman über Bernd Burger, der mit Frau und Tochter im Auto Rumänien als Aussiedler endgültig verlässt, wurde von Enikő Szenkovics ins Ungarische übertragen und vom Klausenburger Exit Verlag und der Stiftung Szépirodalmi Figyelő (Literarischer Beobachter) publiziert. Den Umschlag ziert ein Werk von Astrid Hodjak. Der Lyriker und Schriftsteller Franz Hodjak, 1944 in Hermannstadt geboren, lebte bis zu seiner Übersiedlung nach Deutschland 1992 in Klausenburg, heute wohnt er in Usingen/Taunus. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet.

dr

Schlagwörter: Hodjak, Roman, Übersetzung, Ungarn, Ungarisch

Bewerten:

13 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.