22. Juli 2021

Die Kronstädter Dramatikerin Elise Wilk in der Reihe „Lebendige Worte“ (XVII)

Elise Wilk (geb. 1981) ist eine der meistgespielten Dramatikerinnen der jüngeren Generation in Rumänien. Sie wuchs zweisprachig (deutsch und rumänisch) in Kronstadt auf. 2008 erhielt sie für ihr erstes Stück „Es geschah an einem Donnerstag“ den rumänischen Dramatikerpreis „dramAcum“. Seitdem werden ihre Stücke sowohl in Rumänien als auch im Ausland inszeniert, sie wurden bisher in zwölf Sprachen übersetzt. In Rumänien erhielten ihre Stücke unter anderen den Preis der Irischen Botschaft Bukarest für Nachwuchsdramatiker („Die grüne Katze“, 2013), Stück des Jahres („Papierflieger“, 2015), Monodrama des Jahres („Krokodil“, 2017). Wilk nahm an internationalen Programmen wie dem Forum Junger AutorInnen der Theaterbiennale Wiesbaden (2014), dem Dramatiker-Programm Hot Ink in New York (2015), Fabulamundi. Playwriting Europe (ab 2013) oder Galata Perform Instanbul (2021) teil. Sie übersetzt Theaterstücke aus dem Deutschen ins Rumänische und ist Mitglied des deutschsprachigen Komitees des Theaternetzwerks Eurodram. Elise Wilk ist Chefredakteurin der Wochenschrift Karpatenrundschau in Kronstadt.

„Verschwinden“

In drei Episoden aus der Geschichte der Siebenbürger Sachsen erzählt „Verschwinden“ von der Auflösung einer Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen drei Frauen aus drei Generationen einer Familie. Kathi kann sich 1945 vor der Russlanddeportation retten, indem sie einen Rumänen heiratet. Martha erfüllt sich im Winter 1989/90 ihren Kindheitswunsch und flieht – nur Tage vor dem Ende der Ceaușescu-Diktatur. Ihre Tochter Emma bleibt zurück. Ihr Leben wird zum Protest gegen den Traum vom reichen Deutschland, der den Ausgereisten in schäbige Teile zerplatzt. Daran ändert auch der Beitritt des Landes 2007 zur Europäischen Union nichts – so wenig, wie die gefälschten Postkarten und Telefonanrufe, mit denen die Restfamilie der alten Kathi eine heile Geschichte vorgaukelt.

Ohne jedes Pathos, wechselnd zwischen erzählerischen und szenischen Passagen, berichtet „Verschwinden“ so wehmütig wie vergnüglich vom Trauma einer Gesellschaft. Dabei folgt Elise Wilk in ihrem nach eigenem Bekunden sehr persönlichen Stück nicht der historischen Chronologie, sondern einer Dramaturgie des Bewusstwerdens, in deren Mittelpunkt die Erfahrung der drei Protagonistinnen steht. Das Stück wurde im September 2019 in ungarischer Sprache in der Regie von Sebestyen Aba am Yorick Studio-Theater in Neumarkt am Mieresch (Târgu Mureș) uraufgeführt. Am 29. August 2021 wird „Verschwinden“ beim Nationaltheater Weimar im Rahmen des Weimarer Kunstfestes in szenischer Lesung präsentiert. Im Oktober 2021 wird das Stück in Deutschlandfunk Kultur als Hörspiel ausgestrahlt.

Drei Fragen an Elise Wilk

Elise Wilk. Foto: Alina Andrei ...
Elise Wilk. Foto: Alina Andrei
Im Theaterstück „Verschwinden“ befassen Sie sich erstmals mit Ihrer Identität. Weshalb ist das Auswandern ein zentrales Thema dieses Theaterstücks?

„Verschwinden“ habe ich im Auftrag des ungarischen Theaters Yorick Studio aus Neumarkt geschrieben. Dabei sollte ich über Migration und Auswanderung aus meiner Perspektive schreiben, also aus der Perspektive einer Angehörigen der deutschen Minderheit, die in Rumänien geblieben ist. Ich fand das Thema interessant und bald merkte ich, dass ich sehr viel aus meiner eigenen Erfahrung zu erzählen habe. Die Entscheidung anderer, auszuwandern, hat praktisch mein ganzes Leben geprägt. Es wird in letzter Zeit viel über die Erfahrung der Auswanderung geschrieben, jedoch sehr wenig über diejenigen, die geblieben sind.

Welches ist Ihre Motivation, in Rumänien zu leben und nicht, wie viele Ihrer Verwandten und Freunde, auszuwandern?

Jeder hat seine eigenen Gründe, wegzugehen und diese sind unterschiedlich von Person zu Person. Ich konnte nie einen Grund fürs Weggehen finden. Eher Gründe, zu bleiben. Ich gehöre zu der Kategorie, die der Meinung ist: Wir wollen versuchen, etwas hier in Rumänien aufzubauen. Es ist jedoch nicht immer leicht. Zum Beispiel wird in Deutschland das Schreiben gefördert und es gibt hunderte von Stipendien und Preise. In Rumänien hingegen kaum, und man fühlt sich nicht wirklich ernst genommen. Man sollte sich aber nicht darüber beklagen, sondern aktiv etwas tun, damit Schriftsteller in Rumänien mehr gefördert werden.

Was planen Sie als Nächstes?

Gerade bin ich von der Premiere meines neuesten Stückes „Ein paar seltsame Tage“ am Staatstheater in Großwardein (Oradea) zurückgekehrt. Und ich warte gespannt auf den Probenanfang im Oktober eines anderen neuen Stückes, „Es ist nichts passiert“, das ich zusammen mit anderen zwei Theaterautoren geschrieben habe. Im Spätherbst/Winter plane ich dann, noch ein Stück zu schreiben. Es kann sein, dass ich „Verschwinden“ erweitern werde, also dass eine Trilogie daraus wird, deren Handlung etwa 100 Jahre umfasst. Aber ich bin noch nicht sicher.

Auszug aus dem erstenTeil des Theaterstücks „Verschwinden“ („Dispariţii“) Aus dem Rumänischen von Ciprian Marinescu und Frank Weigand


WINTER 1989-1990
MARTHA
EDGAR, ihr ehemann
EMMA, ihre tochter
GERD, emmas freund
KATHI, EDGARs tante
MAX, KATHIs Jugendliebe, seit 44 jahren tot

MAX: martha ist im november verschwunden
in der nacht davor hatte es stundenlang geregnet
und als der regen den kalten boden berührte
bildete sich auf dem asphalt eine dünne eisschicht
funkelnd wie eine messerklinge
ich stand die ganze nacht am fenster bis auf der Straße leute
auftauchten
sie gingen los um sich anzustellen für milch
sie schlitterten rutschten tanzten
im licht der laternen
zwischen den glasbäumen hindurch
die blauen Oberleitungsbusse
sahen aus als hätte sie jemand in glitzerfolie gepackt
den häusern waren über nacht eiszapfen gewachsen
wie lange scharfe durchsichtige zahne
und die angst wickelte sich um unseren hals wie ein schal
die entscheidung ganz allein wegzugehen
ohne irgendjemandem bescheid zu sagen
hatte martha eines abends getroffen
vor ein paar monaten
MARTHA er war hier
schon wieder
EDGAR was will er noch
MARTHA immer noch dasselbe
das haus
als gegenleistung für die
pässe
EDGAR soll er weiter träumen
MARTHA wir kommen hier nie weg
EDGAR wir kommen weg
wir brauchen nur geduld
MARTHA nach 15 Jahren
bin ich mit meiner geduld am ende
EDGAR ich gebe kein haus her
MARTHA
dora war auch hier
sie hat mir den mixer über
lassen und zwei kleider
jeder darf 70 kilo mitnehmen
das war’s
sie hat gesagt sobald sie in
deutschland ist
kauft sie sich einen neuen mixer
gestern habe ich müller getroffen
drei wochen noch und sie gehen
verkaufen beide häuser
für zwei häuser mit garten
kriegen sie 800 mark
EDGAR so gut wie nichts
MARTHA manchmal kommt es mir vor alle gehen weg
außer uns
EDGAR lieber gehe ich nie
als das haus einem scheiß
geheimdienstler zu über-
lassen
MARTHA es ist nicht mehr unser haus
EDGAR wie meinst du das
MARTHA die wände
haben jetzt ohren
EDGAR martha
MARTHA weißt du noch
letzten mittwoch
haben sie kathi auf die post bestellt
sie haben ihr gesagt da wäre ein paket aus dem ausland auf ihren
namen
sie hat dort stundenlang gewartet
am ende haben sie gesagt es sei eine verwechslung
das paket sei nicht für uns
den ganzen morgen über war niemand zu hause
emma war in der schule
wir waren arbeiten
sie waren hier um wanzen in die wände einzubauen edgar
sie wollten sichergehen dass wir alle unterwegs waren
und haben wanzen eingebaut
EDGAR
nur weil ein blöder postbote ein paar namen durcheinandergebracht
hat
heißt das noch lange nicht dass sie hören wollen was wir zu hause
reden
MARTHA
ich will sehen wo sie diese scheißdinger eingebaut haben
Martha rennt zur Wand und fängt an, daran zu kratzen.
EDGDAR martha warte
MAX
marthas wunsch wegzugehen
war an einem regnerischen augusttag erwacht
als sie 12 jahre alt war
und ein weißer lada vor dem haus parkte
die kinder der straße umringten das auto
aus dem stiegen marthas onkel tante und cousin
aus deutschland
der onkel öffnete die tür des kofferraums
er war voll mit langen in silberfolie gewickelten kaugummistreifen Zigarettenpackungen mit einem roten kreis darauf kaffee und schokolade jeder nahm sich was er wollte aus dem kofferraum
nach einiger zeit
vergaß martha das kleid mit den punkten drauf von ihrer tante das sie
so sehr liebte
vergaß auch wie der cousin sie später hinter dem haus
an einer zigarette hatte ziehen lassen
und ihr dann das küssen beigebracht hatte bis ihre lippen blau waren
von diesem ganzen tag
erinnerte sich martha nur an den geruch von denen aus deutschland
einen geruch nach frischer seife
genau diesen geruch bemerkte sie jedes mal
wenn die frauen von der post vor ihrer nase die pakete öffneten die sie
von verwandten bekam
und dabei etwas für sich selbst zurückbehielten
ein paar nylonstrümpfe oder eine niveacreme
das war für martha der geruch von deutschland
sie wusste immer dass sie eines tages dort hinkommen würde
die jahre vergingen schnell
keine zeit zum träumen weil man leben musste
auf einer fete bei einem ehemaligen mitschüler vom gymnasium
lernte martha edgar kennen
weil sie das einzige mädchen war das nicht tanzte
edgar kippte drei gläser cognac
und ging zu ihr
EDGAR tanzt du
MARTHA nein siehst du doch
EDGAR
die frage war eher ob
du mit mir tanzen willst
MAX
genau in dem moment als edgar ihr die frage stellte
wurde martha klar:
wenn dein verlobter vor deiner nase sieben mal mit einer anderen tanzt
hast du vier möglichkeiten
erstens: du kannst weiter auf deinem stuhl hocken und deine tränen
runterschlucken
zweitens: du kannst hingehen und ihm eine ohrfeige verpassen
drittens: du kannst nach hause gehen
oder
viertens: du kannst ihn eifersüchtig machen
martha entschied sich für viertens stand vom stuhl auf und sagte
MARTHA ja
MAX
am sonntag danach lud edgar sie ins restaurant ein
und martha sagte ja
wenn du den ganzen tag auf einen anruf von deinem verlobten
wartest
und er nicht anruft
musst du einfach ja sagen wenn dich jemand anders zum ausgehen
einlädt
im restaurant roch es muffig und auf dem tisch stand eine vase mit
nelken
martha dachte vier bier sind ein bisschen viel für einen mann
und fand ihn geizig weil er nur seinen anteil bezahlte
als edgar sie eine woche später auf der straße bei der hand nahm
gefiel ihr nicht dass seine handfläche verschwitzt war
und trotzdem zog sie ihre hand nicht weg
wenn dein verlobter deine freundin im kino begrapscht
musst du so schnell wie möglich
eine entscheidung treffen
EDGAR wir werden heiraten
KATHI
ein athlet der die messlatte nicht hochlegt
gewinnt nie eine medaille
wenn du verstehst was ich meine
EDGAR sie ist ein gutes mädchen und
wir verstehen uns gut
KATHI
sie hat torschlusspanik
das ist alles
man kann die panik in ihren augen sehen
verwechsle nicht panik mit liebe
EDGAR
keine ahnung was du erwartet hast
eine mischung aus gina lollobrigida und einstein
KATHI
hättest du mir mitgeteilt dass du einen edelstahltopf heiratest
hätt ich mich mehr gefreut
EDGAR du hast schon immer gerne übertrieben tante kathi
KATHI warst du wenigstens mit ihr
im Schwimmbad
EDGAR warum
KATHI täusch ich mich oder hat sie krumme beine
sie trägt immer diese komischen röcke
die einzige möglichkeit ihre beine zu sehen
ist mit ihr ins Schwimmbad zu gehen EDGAR das ist nicht die einzige möglichkeit
und ihre beine sind nicht krumm
KATHI du hast sie geschwängert
ach deshalb
EDGAR jetzt redest du blödsinn
KATHI dann verstehe ich nicht
EDGAR
i c h verstehe nicht
sie hat zwei arme zwei beine eine gute anstellung
keine ahnung was du sonst noch willst
KATHI
in meinem ganzen leben habe ich nie
ein paar gesehen das sich weniger liebt
MAX
am tag der hochzeit
ließ sich kathi beim damenfrisör locken drehen
und zog die lackschuhe mit den hohen absätzen an
zu ehren des brautpaars
ein paar gläschen likör
und alles war weniger schlimm
es war eine wunderschöne hochzeit
doch die braut wusste nicht
dass ihre neue familie probleme hatte
zwei jahre zuvor
hatte sich
edgars bruder rainer
am ganzen körper mit vaseline eingerieben
sich in plastikfolie gewickelt
und dann die donau schwimmend überquert
bis nach jugoslawien
es war der zweite versuch
aus dem land zu fliehen
nachdem sie ihn beim letzten mal erwischt hatten
und er zwei monate in haft war
seitdem stand manchmal ein schwarzes auto vor dem haus
und edgar wurde jede woche auf die wache bestellt
als edgar ihr von seinem bruder erzählte
wurde martha wütend
aber es war zu spät
es gab kein zurück mehr
emma war nämlich schon unterwegs
die jahre vergingen schnell
keine zeit zum träumen
weil man leben musste
EMMA alles gute zum geburtstag
tante kathi
GERD das ist von uns
KATHI
zeig mal her
ach du scheiße
ich hasse braun
aber was zum teufel sollst du ner alten oma schon kaufen
als einen braunen schal
weißt du was
ich trage ihn
nichts ist peinlicher
als mit einem bein im grab zu stehen und sich anzuziehen wie ein
junges mädchen
apropos grab
habt ihr das von florescu gehört
als letzte woche sein vater gestorben ist
mussten sie dem alten seinen anzug anziehen
weil der arme noch nicht mal einen anzug hatte
aber passt auf
nachdem er mit der beerdigung und allem fertig war
konnte florescu nirgends seine brotkarte finden
nach ein paar tagen hat er festgestellt
dass er sie in der sakkotasche vergessen hatte
von dem sakko in dem sie seinen alten begraben hatten
also stellt euch vor
er musste ihn ausgraben um die karte zu holen
weil er für so was niemals die erlaubnis gekriegt hätte
ging er mitten in der nacht auf den friedhof
und machte das grab auf
was denn schätzchen
geht’s dir nicht gut
MARTHA
wir sind beim essen
nicht wirklich der richtige anlass
um über leichen zu sprechen
KATHI
es ist mein geburtstag
nicht wirklich der richtige anlass
ein gesicht zu ziehen wie ein pudel der einen stromschlag gekriegt hat
EDGAR will noch jemand suppe
KATHI
edgar
hör auf mich so anzuglotzen
mit dieser traurigkeit in den augen
was bin ich denn
ein vietnamesischer film
apropos film
morgen läuft ein guter film im kino
auch wenn ich mich morgens um sechs anstellen muss ich geh trotzdem
EDGAR
ich stell mich morgen auch an
ich hab gehört sie kriegen in der kaufhalle orangen

Schlagwörter: Literatur, Theater, Hörspiel, Wilk, Kronstadt, Deutschlandfunk

Bewerten:

38 Bewertungen: –

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.