3. Mai 2004

Druckansicht

Rosenau bei Filmemachern beliebt

Die südlichste sächsische Ortschaft des Burzenlandes und damit Siebenbürgens ist Rosenau. Wenn man sich die Mühe macht und zur ca. hundert Meter hohen Rosenauer Burg aufsteigt, entlohnt oben ein wunderbarer Panoramablick auf Schuller, Butschetsch und Königstein. Die Ebene des Burzenlandes breitet sich herrlich vor einem aus. Etwas weiter weg steht der Zeidner Berg. Ein wunderschönes Fleckchen Siebenbürgen bietet sich dem Betrachter von der Rosenauer Burg. Das haben einige Regisseure erkannt und in und um Rosenau herum Filme gedreht.
In den sechziger Jahren wurde der Rosenauer Bahnhof ein wenig modifiziert und konnte so als Filmkulisse für einen rumänischen Streifen herhalten. In diesem Film wirkten der damals bekannte rumänische Schauspieler Birlig und die französische Filmdiva Marina Vlady mit. Ende der sechziger Jahre hatte dann auch Rosenau die patriotisch-kommunistische Welle erfasst. Es war die Zeit, als Rumänien nicht müde wurde, sich und seine Vergangenheit zu preisen. Einer der bekanntesten Filme war "Dacii" ("Die Daker"). Die erste Szene dieses Films, die das brennende Sarmisegetuza, die Hauptstadt der Daker, darstellen sollte, wurde auf der Rosenauer Burg, genauer gesagt im Burggarten gedreht. Die bekanntesten Darsteller in diesem Film waren Florin Piersic und Amza Pelea. Außerdem wurden noch einzelne Szenen für andere Filme auf dem Schulfest-Platz auf der Promenade gedreht.

Vor zwei Jahren wurde eine neue Seite im Buch "Rosenau – die Filmstadt" aufgeschlagen. Anthony Minghella, Regisseur des oscarprämierten Films "Der englische Patient", hatte sich die Rosenauer Umgebung ausgesucht, um den amerikanischen Historienfilm "Unterwegs nach Cold Mountain" zu drehen. Renée Zellweger erhielt erst kürzlich einen Oscar für die beste weibliche Nebenrolle in diesem Film, der die tragische Liebesbeziehung des Soldaten Inman (Jude Law) zur Pfarrerstochter Ada (Nicole Kidman) in North Carolina während des amerikanischen Bürgerkrieges erzählt. Die berühmte Kraterschlacht bei St. Petersburg drehte Minghella in der Nähe des Dörfchens Potigrafu bei Bukarest, fast den ganzen restlichen Teil des Filmes in der Umgebung von Rosenau bzw. Zernen (Zarneşti). Zu diesem Zweck ließ er in dem Tal zwischen Schuller und Rosenauer Burg eine Farm, die Black Cove Farm, bauen und in einer Klamm bei Zernen die ganze Ortschaft Cold Mountain. Für diesen Film konnte er die Hollywood-Schauspieler Nicole Kidman, Renée Zellweger, Jude Law und Donald Sutherland verpflichten. Die Dreharbeiten in diesem Gebiet dauerten länger als ein Jahr. Wenn man sich als Burzenländer den Film ansieht, zeigt sich einmal mehr, welch schöne Heimat man doch hatte bzw. hat.

Aber nicht nur Regisseuren ist diese Gegend aufgefallen, sondern auch Schriftstellern. In den beiden größtenteils autobiografischen Romanen "Wenn die Adler kommen" von Hans Bergel und "Vom Morgenwind verweht" von Katharina Zerbes-Margineanu werden oben erwähnte Landstriche genau so schön beschrieben wie in den Filmaufnahmen.

Herbert Liess


Schlagwörter: Rosenau, Film

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« April 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Mai 2019
11:00 Uhr

8. Ausgabe vom 20.05.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz