9. Dezember 2006

Kirche will Securitate-Mitarbeiter selbst enttarnen

Der Helige Sinod“ (Sfântul Sinod) der rumänischen orthodoxen Kirche will durch eigene Untersuchungen in Erfahrung bringen, welche Pfarrer Securitate-Mitarbeiter gewesen sind.
Das höchste Gremium der rumänischen orthodoxen Kirche will diese Untersuchungen in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Rat zur Untersuchung der Securitate-Akten (Consiliul Naţional pentru Studiul Arhivelor Securităţii - CNSAS) durchführen, die Ergebnisse entgegennehmen und die entsprechenden Maßnahmen ergreifen. Diese vom Sinod angestrebte Vorgehensweise sei rechtswidrig, erklärte Corneliu Turianu, ein Mitglied des CNSAS, des rumänischen Pendants zur deutschen „Gauck“-Behörde.

RS

Schlagwörter: Securitate

Bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.