Schlagwort: Reschitza

Ergebnisse 1-10 von 10

2. Mai 2021

Kulturspiegel

„Rolf Bossert“-Gedächtnispreis 2021

Britta Lübbers erhält den „Rolf Bossert“-Gedächtnispreis 2021. Dies gaben die Jurymitglieder am Welttag des Buches, dem 23. April, bekannt. mehr...

26. März 2021

Kulturspiegel

Einladung zur Briefmarkenausstellung in Reschitza: Anmeldungen bis zum 15. April

Eine Philatelistische Landesausstellung „ETNIC 2021 – RESCHITZA 250“ mit der Widmung „In memoriam Dipl.-Ing. Ion Borca (1935-2020)“ findet am 25. und 26. Juni dieses Jahres in Reschitza statt. Gewidmet ist diese siebte Auflage dem 250. Jubiläum der Industrietätigkeit in Reschitza sowie Dipl.-Ing. Ion Borca, einem leidenschaftlichen Briefmarkensammler und herausragenden Vertreter der Philatelie in Reschitza und im Kreis Karasch-Severin. mehr...

12. Oktober 2020

Kulturspiegel

Rolf-Bossert-Gedächtnispreis 2021 ausgeschrieben/Bewerbungen bis zum 17. Februar

Der „Rolf-Bossert-Gedächtnispreis“ für deutschsprachige Lyrik wird nach dem erfolgreichen Start von dem Rolf-Bossert-Freundeskreis auch im Jahre 2021 erneut ausgelobt. Anlauf- und Verleihstelle ist das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen und das Kultur-, Jugend- und Erwachsenenbildungszentrum „Alexander Tietz“ in Reschitza, der Geburtsstadt von Rolf Bossert. mehr...

30. September 2020

Kulturspiegel

30. Auflage der Deutschen Literaturtage in Reschitza

Im Hybridverfahren, halb live, halb online, wurde die 30. Auflage der Deutschen Literaturtage in Reschitza, die schon im März hätten stattfinden sollen, am ersten Septemberwochenende in der Alexander-Tietz-Bibliothek nachgeholt, berichtet Erwin Josef Ţigla in der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien (ADZ). mehr...

5. September 2020

Kulturspiegel

Hellmut Seiler auf Französisch

In diesem Herbst erscheint Hellmut Seilers erster Gedichtband auf Französisch im Pariser Verlag „La Traductière“. Geplant seit Herbst 2019 und im Frühjahrskatalog 2020 angekündigt, soll nun unter dem Titel „Ligoté au vers“ auf 64 Seiten Lyrik in der Übersetzung von Linda Maria Baros und dem Autor selbst herauskommen (ISBN 979-10-97304-34-8). mehr...

16. Januar 2020

Rumänien und Siebenbürgen

Deportationsgedenken in Reschitza

Reschitza – Am 24. und 25. Januar findet in Reschitza eine Gedenkfeier des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) zum Anlass des 75. Jahrestags seit Beginn der Deportationen der deutschen Minderheit in die Arbeitslager der ehemaligen Sowjetunion im Januar 1945 statt. mehr...

1. Mai 2019

Kulturspiegel

"Du spätgeliebtes, wundgeliebtes Mutterland": 29. Deutsche Literaturtage in Reschitza

Die größte Revelatio dieser 29. Deutschen Literaturtage in Reschitza, die vom 11.-14. April stattfanden, war der überraschende Auftritt von Joachim Wittstock, dessen Spitzname zu Recht „der Lord“ ist, in seiner gewohnt makellosen und zurückhaltenden Art als Schauspieler, genauer genommen als Erzähler, in einer szenischen Lesung seines Textes Hades. mehr...

29. April 2018

Kulturspiegel

Poesie, grenzenlos: Deutsche Literaturtage in Reschitza sind einzigartig in Rumänien


Um die Segnungen der EU zu erkennen, muss man beispielsweise von Reschitza aus nach doppelter Pass- und Sichtkontrolle eine Ausfahrt ins serbische Werschetz (Vršac) machen. Als Gäste der schon zum 28. Mal stattfindenden Deutschen Literaturtage in Reschitza vom 13.-16. April, organisiert von Erwin Ţigla und dem Kultur- und Erwachsenenbildungsverein in Reschitza, wurden wir zum Abschluss in die mehrsprachige Gegend gebracht. mehr...

24. August 2017

Rumänien und Siebenbürgen

In Reschitza: Briefmarkenausstellung „Etnic 2017“

Mit der für den 3.-4. November 2017 in Reschitza geplanten Ausstellung „Etnic 2017“ setzt das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen gemeinsam mit Partnern aus Philatelie und Politik die Tradition der alle zwei Jahre organisierten Briefmarkenschauen fort. Die Ausstellung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Reschitzaer Deutscher Herbst“ statt. mehr...

29. April 2017

Kulturspiegel

Vielseitiger Forscher und Historiker: Volker Wollmann wurde Ehrenbürger von Reschitza

Am 7. April wurde dem Historiker Dr. Volker Wollmann im Rahmen der „Reschitzaer Deutschen Literaturtage“ im Festsaal des Standesamtes der Stadt Reschitza die Ehrenbürgerurkunde der Stadt überreicht. Wollmann ist Gründer des Reschitzaer Stadtmuseums, das inzwischen Museum des Banater Montangebiets heißt. Er hat sich besonders auf dem Feld der Industriearchäologie und der Rettung des Industrieerbes in Rumänien verdient gemacht; seinen Niederschlag findet dieses Engagement in der von ihm verfassten, demnächst siebenbändigen Buchreihe „Patrimoniu preindustrial şi industrial în România“ [Vorindustrielle und industrielle Denkmäler in Rumänien]. mehr...

Liste der häufigsten Schlagwörter