9. August 2014

Druckansicht

Deutsche Kulturgruppen zu Gast in Kanada

Im Rahmen des Kulturaustausches der Föderation der Siebenbürger Sachsen waren die Jugendtanzgruppe Nürnberg und Schlager-Taxi zu Gast in Kanada und in den USA ("Eindrucksvoller Heimattag in Cleveland" und "Tageschronik einer Nordamerikareise"). Die Gruppe wurde am Sonntagnachmittag, 15. Juni, auf dem Fluhafen in Toronto vom Bundesvorsitzenden John Werner, begleitet von Miss Transylvania Kolina Tavares, Jugendleiter Kody Wolf und Stephanie Klaehn, herzlich empfangen. Die Gruppe wurde begleitet von der Stellvertretenden Bundesvorsitzenden des Verbandes in Deutschland, Doris Hutter, und der Ehrenvorsitzenden Käthe Paulini, die als Vertreterin der Landsmannschaft in Kanada vom Heimattag in Dinkelsbühl zurückkam.
Schnell wurden Gruppe und Gepäck in den Schulbus geladen und los ging’s Richtung Kitchener. Kaum fuhr man, hatte Schlager-Taxi die Instrumente gestimmt und alle sangen mit. Im Nu war man in Kitchener im Transylvania-Klub, wo viele Mitglieder und Freunde, Gasteltern und Bekannte warteten. Die Transylvania-Blaskapelle unter der Leitung von Jeremy Frim spielte zur Begrüßung. Die Transylvania-Kulturgruppe sorgte für das leibliche Wohl. John Werner hieß die Gäste herzlich in Kanada willkommen. Doris Hutter brachte Grüße aus Deutschland und von Bernd Fabritius mit und dankte für den schönen Empfang. Es folgte die Einteilung zu den Gasteltern.

Montag um 8 Uhr ging die Fahrt los. Wir wollten unseren Gästen ein kleines Stückchen von unserem großen Kanada zeigen. Per Bus ging’s mit Lisa Fritsch und Kolina Tavares nach Toronto: CN Tower, Bustour mit Führung, Chinatown, Parlament der Provinz Ontario, Untergrundstadtteil mit Eaton Center zum Einkaufen, Abendessen beim Griechen. Müde, aber zufrieden kehrte die Gruppe nach Kitchener zurück.

Am zweiten Tag der Gegensatz zur Großstadt: Wochenmarkt mit Obst und Gemüse und typisch kanadisches Mittagessen („Poutine“) bei „Crazy Canuck“, anschließend eine Fahrt mit Pferd und Wagen zu einer Mennoniten-Farm mit Erklärungen über diese fleißigen, arbeitsamen, hilfsbereiten Menschen. Danach ging die Gruppe mit Lisa Fritsch, Kolina Tavares, Adam Gierscher und Stephanie Klaehn zum Bingeman Bowling Park. Abends gab es ein gemütliches Beisammensein bei Michael und Margit Fritsch. Die Familie hat einen schönen Besitz auf dem Land mit Pool und Grill. Neben den Gästen waren viele aus der Jugend und dem Vorstand des Transylvania-Klubs eingeladen. Der Abend war großartig vorbereitet, es hat an nichts gefehlt. Am dritten Tag wieder ein besonderes Erlebnis: Fahrt zu den Niagarafällen. Nach einem Film im Imax Theater über deren Geschichte ging es mit dem Boot ganz nahe an die Wasserfälle heran. Unser Frauenverein (Helgard Werner, Claudia Griebenow, Rosemarie Rawlings) hatte ein Picknick vorbereitet. Danach war noch Zeit für das „Haunted House“, begleitet von Kathleen und Mikaila Emrich und Kolina Tavares. Am vierten Tag wurden die Gäste im Deutsch-Kanadischen Klub Saxonia Aylmer, Ontario, von Klub-Präsidenten John Horeth begrüßt. Für den Ausflug zum Eriesee mit U-Boot-Besichtigung im Museum hatte der Frauenverein vom Aylmer-Klub ein Picknick vorbereitet. Danach ging es ins Hotel zur Vorbereitung auf das Programm. Viele Mitglieder und Gäste waren im Saxonia-Klub erschienen. John Horeth begrüßte die Zuschauer, die Jugendtanzgruppe Nürnberg und Schlager-Taxi herzlich. Er wünschte allen einen schönen Aufenthalt in Kanada und sagte, er denke selbst gern an seine Zeit im Jugendlager in Europa zurück. Weiter begrüßte er den 2. Stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Landsmannschaft, Mike Ungar, und Frau Helga. Es folgte das Programm. Das Publikum war begeistert von Tänzen, Liedern, den schönen Trachten. Erinnerungen wurden wach an die Jugendzeit, an die alte Heimat. Anschließend wurde zu den Klängen von Schlager-Taxi getanzt.

Bis zum Kulturabend im Transylvania-Klub Kitchener am 26. Juni machte die Gruppe aus Deutschland eine Reise durch Ontario und einen Teil der USA und nahm dort teil am Heimattag in Cleveland. Am Kulturabend taten sich der Tran­sylvania-Chor und die Transylvania-Jugend zusammen, um der Öffentlichkeit ein volles Unterhaltungsprogramm zu bieten, das gleichzeitig auch die Abschiedsfeier sein sollte. Das Programm wurde vom Chor eröffnet, dann mit Liedern, Einaktern, Tänzen und Gedichten von den Gästen fortgesetzt und mit ein paar Stunden ansteckender Tanzmusik von Schlager-Taxi beendet. Viele Lieder an diesem Abend waren melancholische Erinnerungen an vergangene Zeiten, so „Glocken der Heimat“, „Es klappert die Mühle“ und „Wahre Freundschaft.“ Das Publikum sang begeistert mit. Die wunderbaren traditionellen Tänze der Gäste und die energiegeladenen modernen Tänze der Transylvania-Jugend waren ein Vergnügen und die Gedichte und Einakter höchst unterhaltsam. Das Publikum im ausverkauften Saal konnte sich in unsere wunderbare Kultur vertiefen. Transylvania-Klub-Präsident Reinhard Schmidt begrüßte die Mitglieder und Gäste und dankte für den schönen Abend. Unter den Gästen waren auch Präsidenten und Vorstandsmitglieder von anderen deutschen Klubs. Schmidt würdigte seinen Vorgänger Alfred Löwrick für seine zwölfjährige Amtszeit als Transylvania-Klub-Präsident.

Bundesvorsitzender John Werner dankte allen, die zum Gelingen des Kulturaustauschs beigetragen hatten, und wünschte den Gästen eine gute Heimreise. Die Jugendtanzgruppe Nürnberg stand unter der bewährten Leitung von Stephanie Kepp, Stellvertretende Bundesjugendleiterin der SJD. Herzlichen Dank. Gleichzeitig geht ein Dank an Roswitha Kepp und Annerose Konnerth-Stanila, die beim Anlegen der Trachten geholfen haben. An Schlager-Taxi mit Erhard Bartesch (Leitung), Robert Bartesch und Fred Elst sowie Unterstützung durch Erhard Fritsch und Günther Zakel herzlichen Dank für die ununterbrochen gute Stimmung.

Käthe Paulini

Schlagwörter: Kanada, Kulturaustausch

Nachricht bewerten:

15 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

6. November 2019
11:00 Uhr

18. Ausgabe vom 20.11.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz