5. November 2007

Druckansicht

Siebenbürger Sachsen beschließen grundlegende Neuerungen

Der Verbandstag der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland hat am 3. und 4. November 2007 im „Heiligenhof“ in Bad Kissingen tiefgehende Neuerungen eingeleitet. Neuer Bundesvorsitzender ist Dr. Bernd Fabritius, den die Delegierten mit einem eindeutigen Votum (131 gegenüber 42 Stimmen) dem bisherigen Amtsinhaber Dipl.-Ing. Arch. Volker Dürr favorisierten. Mit überwältigender Mehrheit wurde tags darauf eine Neufassung der Satzung verabschiedet: Die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen führt künftig den Namen „Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.“, öffnet sich auch für andere Vereine und juristische Personen, die ihre Ziele unterstützen, und verschlankt ihre Entscheidungsstrukturen.
Der Verbandstag, das Gremium, dem grundsätzliche Entscheidungen über die Gesamtheit der in Deutschland ansässigen Siebenbürger Sachsen obliegen, war diesmal mit großer Spannung erwartet worden. Erstmals in der Geschichte der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen stellten sich zwei Kandidaten für das Amt des Bundesvorsitzenden zur Wahl: Der bisherige Amtsträger Volker E. Dürr stand Dr. Bernd Fabritius, Stellvertretender Bundesvorsitzender und Vorsitzender des Landesverbandes Bayern, gegenüber. Die Delegierten bevorzugten Fabritius, der das kollektive Selbstverständnis der Siebenbürger Sachsen neu beleben will. Verbandsintern will er die Themen unserer Gemeinschaft durch Teamarbeit bewältigen und ist offen für unterschiedliche Meinungen, die es zu kanalisieren gilt. Der neue Bundesvorsitzende des Verbandes der ...Der neue Bundesvorsitzende des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V., Dr. Bernd Fabritius (Mitte), und die stellvertretenden Bundesvorsitzenden (von links): Rainer Lehni, Karin Servatius-Speck, Doris Hutter und Alfred Mrass. Foto: Siegbert Bruss

Der neue Bundesvorstand

Neu als stellvertretender Bundesvorsitzender wurde Alfred Mrass (136 Stimmen) gewählt, im Amt bestätigt wurden die Stellvertreter Rainer Lehni (117), Doris Hutter (98) und Karin Servatius-Speck (88). Die vier anderen Kandidaten Michael Konnerth, Hannelore Scheiber, Thorsten Schuller und Fritz Ziegler (Aufzählung in alfabetische Reihenfolge) erreichten die notwendige Stimmenzahl nicht.

Wieder gewählt wurde Bundesschatzmeister Peter Pastior (München). Zu Bundesfachreferenten mit Stimmrecht im Vorstand wurden erneut berufen: Anna Janesch (Drabenderhöhe) als Bundesreferentin für Frauen, Familie und Aussiedlerbetreuung, Rainer Lehni als Bundesjugendreferent, Peter Pastior (München) als Bundessozialreferent, Dr. Johann Schmidt (Nürnberg) und Ernst Bruckner (München) als Bundesrechtsreferenten, Robert Sonnleitner (Neusäß) als Bundesreferent für Öffentlichkeitsarbeit und Internet und Michael Konnerth (Ebersbach/Fils) als Bundesreferent für die Heimatortsgemeinschaften. Der neue Schriftführer ist vom Bundesvorstand zu wählen.

Als Beisitzer schied Dr. Günther H. Tontsch aus dem Amt. Neue Beisitzer sind Hannes Schuster, Dr. Anneli Ute Gabanyi, Dr. Irmgard Sedler und Waltraut Hartig-Hietsch. Das Bundesreferat für die Organisation des Heimattages, das der kürzlich verstorbene Johann Schuller (Dinkelsbühl) inne hatte, bleibt zunächst vakant und soll in Absprache mit der Kreisgruppe Dinkelsbühl-Feuchtwangen zu einem späteren Zeitpunkt neu besetzt werden. Der neue Bundesvorstand des Verbandes der ...Der neue Bundesvorstand des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. vor dem "Heiligenhof" in Bad Kissingen. Foto: Gustav Binder Ex officio gehören dem Bundesvorstand als Mitglieder mit Stimmrecht die derzeitigen Vorsitzenden der Landesgruppen an: für Baden-Württemberg Alfred Mrass (Sachsenheim), für Bayern Bernd B. Fabritius (München), für Berlin Johann Schöpf (Berlin), für Hamburg und Schleswig-Holstein Helmut Beer (Hamburg), für Hessen Wilhelm Folberth (Eppstein), für Niedersachsen und Bremen Volkmar Gerger (Friesoythe), für Nordrhein-Westfalen Harald Janesch (Drabenderhöhe) sowie für Rheinland-Pfalz und das Saarland Ortwin Gunne (Koblenz), desgleichen der Vorsitzende des Hilfskomitees, Dekan i.R. Hermann Schuller (Mannheim), und der Kulturratsvorsitzende Dr. Christoph Machat (Köln). Mitglieder ohne Stimmrecht sind die ständigen Vertreter der Heimatkirche (Dechant Bruno Fröhlich) und des Siebenbürgen-Forums im Bundesvorstand.

Nicht im Bundesvorstand angesiedelt sind mehrere Ämter, die wie bisher besetzt wurden. Rechnungsprüfer: Wolfram Schuster, Dietlinde Obermayer; Stellvertreter: Hans Durlesser, Heinz-Otto Leonhardt.

Mitglieder im Kulturpreisgericht: Dipl.-Ing. Arch. Volker Dürr; Karin Servatius-Speck; Stellvertreter: Hansgeorg von Killyen und Peter Szaunig..

Schlichtungsausschuss: Johann Wester, Otto Deppner, Joachim Fabritius, Dieter Moyrer, Dietmar Kräch, Herwig Bosch, Konrad Stamm, Dr. Peter Leonhardt, Dr. Liane Henning-Schlosser und Manfred Huber.

Link

Fotoserie: Verbandstag 2007 in Bad Kissingen

Schlagwörter: Landsmannschaft, Verband, Neuwahlen, Verbandstag

Nachricht bewerten:

27 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 18 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz