25. April 2019

Druckansicht

"Nahezu unersetzliche Hilfe": Sozialwerk unterstützt Freiwilligendienstleistende in Siebenbürgen

Nach dem Schulabschluss gleich eine Ausbildung machen oder studieren? Es geht auch anders. Celine Glatt (18) und Thomas Sieber (19) haben sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) entschieden. Über den Freiwilligen Ökumenischen Friedensdienst (FÖF) der Evangelischen Landeskirche Baden, der Stellen in acht Ländern, darunter Rumänien, anbietet, haben sie ihre jetzigen Einsatzorte in Siebenbürgen gefunden: Celine arbeitet in der Honterusgemeinde in Kronstadt, Thomas im Altenheim „Carl Wolff“ in Hermannstadt.
Beide haben keine Wurzeln in Siebenbürgen; Celine wurde in Offenburg geboren, Thomas in Balingen. Warum dann der Entschluss, dort ein Jahr lang zu leben und zu arbeiten? „Ich habe mich beim FÖF beworben, meinen Fokus aber auf das Arbeitsfeld bzw. die Einsatzstelle gelegt und bin so auf meine Stelle hier in Kronstadt gekommen. Ich habe so erst realisiert, wieviel Bezug ich z. B. in der Kirchengemeinde zu Siebenbürgen habe, und mich so weiter mit Rumänien beschäftigt und die Stelle angenommen“, berichtet Celine. Bei Thomas haben familiäre Gründe eine Rolle gespielt – allerdings keine, die seine Herkunft betreffen. „Die Entscheidung nach Siebenbürgen zu gehen kam daher, dass ich, seit eine meiner Schwestern vor sechs Jahren in Klausenburg ein Medizinstudium begann, nach Rumänien kam und es mir so sehr gefallen hat, dass ich immer, wann ich konnte, hinfuhr und mich sehr viel mit Land und Kultur beschäftigt und sozusagen in Rumänien verliebt habe.“

Die Aufgaben der beiden sind vielfältig. Nach einer Vorbereitungswoche mit anderen Freiwilligen im August 2018 fuhren sie in ihre Einsatzorte. Celine arbeitet fünf Tage die Woche im deutschsprachigen Kindergarten in Kronstadt, nimmt freitags an der Jugendstunde der Gemeinde teil und besucht verschiedene Veranstaltungen wie den 11. Evangelischen Jugendtag in Bekokten, der Anfang September stattfand. Schulungen des Jugendwerks der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien an mehreren Wochenenden im Jahr gehören auch dazu, dort werden theoretische und praktische Fähigkeiten für Jugendleiter vermittelt. Zweimal die Woche geht sie zum Sprachkurs. „Bisher ist es eine interessante Zeit und ich habe mich auch schon etwas an die besonderen Bedingungen in Rumänien gewöhnt“.Celine Glatt arbeitet in der Honterusgemeinde in ...Celine Glatt arbeitet in der Honterusgemeinde in Kronstadt, hier im Kindergarten mit einem Mädchen beim Malen der Arche Noah. Thomas ist im Altenheim „Carl Wolff“ in Hermannstadt ein Schichtarbeiter: Die Frühschicht von 6.30-14.00 Uhr oder die Spätschicht von 14.00-21.30 Uhr macht er auf der Station A II mit ca. 25 Bewohnern. „Diese Station ist wohl die schwierigste Station des Altenheims, da hier hauptsächlich schwer pflegebedürftige Menschen (Bettlägrige, Leute mit Lähmungen) und auch psychisch Erkrankte sind“, berichtet er. „Anfangs wurde ich in meine Tätigkeit eingewiesen und bekam eher leichtere Aufgaben zugewiesen. Mittlerweile mache ich aber alle Dinge, die eine Pflegekraft machen muss.“ In seiner Freizeit nutzt er das breite kulturelle Angebot der Stadt und wandert viel. Siebenbürgen gefällt ihm so gut, dass er sich nach einem Studienplatz umsieht – er möchte nach dem FSJ auf jeden Fall bleiben.Thomas Sieber verrichtet seinen ...Thomas Sieber verrichtet seinen Freiwilligendienst im Altenheim „Carl Wolff“ in Hermannstadt. Dr. Johann Kremer, Vorsitzender des Sozialwerks der Siebenbürger Sachsen e.V., begrüßt den Einsatz der Freiwilligen in Siebenbürgen. „Wir freuen uns sehr, wenn junge Menschen versuchen, die Welt in ihrer Vielfalt und ganz speziell die deutschsprachige kennenzulernen. Dass sie dabei auch eine fast unersetzliche Hilfe für das Funktionieren der deutschstämmigen Gemeinschaften geworden sind, muss zu ernsthaftem Einsatz anspornen.“ Diesen Einsatz honoriert das Sozialwerk durch einen Reisekostenzuschuss und ist somit Teil eines Unterstützerkreises, dessen Aufbau von allen Freiwilligen, die sich bei der Evangelischen Landeskirche Baden für eine einjährige Dienstzeit bewerben, erwartet wird.

dr

Schlagwörter: Sozialwerk, Jugend, Freiwilligendienst, Kirche, Siebenbürgen, Kronstadt, Hermannstadt, Kindergarten, Altenheim

Nachricht bewerten:

40 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Mai 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

12. Juni 2019
11:00 Uhr

10. Ausgabe vom 25.06.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz