11. Oktober 2001

Druckansicht

Als professionelles Medienprodukt etabliert

Anfang Oktober feiert der Internetauftritt der Landsmannschaft und der "Siebenbürgischen Zeitung" www.SiebenbuergeR.de sein einjähriges Jubiläum: Ein geeigneter Zeitpunkt um eine erste Bilanz zu ziehen. In diesem relativ kurzen Zeitraum hat sich das Online-Angebot zu einer der wichtigsten und meistfrequentierten Informations- und Kommunikationsplattformen für Siebenbürger und alle an Siebenbürgen und Rumänien Interessierten etabliert.
Durchschnittlich werden auf www.SiebenbuergeR.de täglich mehr als 2 500 Seitenabrufe registriert, Tendenz steigend. Dass zu den Besuchern der Webseite nicht nur im deutschsprachigen Raum lebende Surfer zählen, sondern auch aus exotischen Ländern wie Australien, Japan oder sogar Saudi-Arabien, ist besonders erfreulich.
Zum Erfolg beigetragen hat sicherlich, dass die Webseite als Siebenbürgen-Portal zu den wenigen Angeboten im WWW zählt, die tagesaktuell in deutscher Sprache über Geschehnisse aus Siebenbürgen und Rumänien berichten. Die landsmannschaftlichen Aktivitäten im Internet beschränken sich aber nicht auf die Selbstdarstellung und Veröffentlichung relevanter Informationen, sondern das Online-Angebot wird in erster Linie für zwischenmenschliche Kommunikation und Interaktion eingesetzt. Hiermit werden die Strukturen und Prozesse einer etablierten, räumlich verstreut lebenden Volksgruppe unterstützt.
Seit www.SiebenbuergeR.de am 1. Oktober 2000 online ging, wurde das Angebot der Webseite graduell verbessert und erweitert. Neben der Rubrik Organisationen und Einrichtungen, in der alle siebenbürgischen Einrichtungen vorgestellt werden, werden dem Besucher eine Online-Zeitung, eine umfangreiche Adressendatenbank mit über 500 relevanten Adressen, ein virtueller Martkplatz (Siebenbürger Kleinanzeigen-Markt, Branchenbuch und E-Shop) sowie die Möglichkeit geboten, sich interaktiv in den Diskussionsforen zu engagieren. Hierdurch wird dem Kommunikationsaspekt der Internetpräsenz großes Gewicht beigemessen. Es gibt eine breite Auswahl an moderierten Foren zu verschiedensten Themengebieten (u.a. „SbZ-Leserecho“, „Soziale und rechtliche Integration“, „Lachen uch Nodinken“), in denen die User miteinander kommunizieren können. Die Diskussionsforen haben sich als umfassende Informationsquelle etabliert, die sich durch die Interaktion der Benutzer ständig weiterentwickelt. Leider halten sich nicht immer alle User an die „Netiquette“, so dass die bisher sachlich vorgetragenen Argumente mehr und mehr von polemischen Anschuldigungen und persönlichen Angriffen, die sich in letzter Zeit häufen, verdrängt werden. Allerdings muss man hinzufügen, dass ein Großteil der Foren anderer Webseiten mit dem gleichen Phänomen zu kämpfen hat.
Eine der Hauptintentionen des Siebenbürgen-Portals ist es, durch Bereitstellung von Informationen und Fakten Vorurteile abzubauen. In diesem Sinne ist auch die Rubrik Argumentationshilfen zu verstehen, die detaillierte Infos zu der Aussiedlerthematik enthält. Eine weitere Aufwertung erfuhr www.SiebenbuergeR.de durch die Neugestaltung des Pressespiegels. Der interessierte Nutzer findet darin neuerdings Artikel zu deutsch-rumänischen Themen, die vor allem in deutschsprachigen Online-Medien erschienen sind. So baut sich mit der Zeit eine ansehnliche Sammlung von Links auf, die Aufschluss gibt über das Bild Rumäniens und der Siebenbürger Sachsen in der Presse. Zusätzlich besteht natürlich die Möglichkeit online im Archiv der Siebenbürgischen Zeitung nach Artikeln zu stöbern, die seit dem 1. Januar 2000 erschienen sind. Für das Verbandsleben von hoher Bedeutung ist die wöchentlich aktualisierte Veranstaltungsdatenbank der Webseite, die in dieser Form einzigartig sein dürfte. Sie enthält Termine und weltweit stattfindende Ereignisse mit Bezug zu Siebenbürgen oder Rumänien. Die vielfältigen Recherchiermöglichkeiten werden von Journalisten und Fachleuten zwar erfreulicherweise intensiv, von unseren Landsleuten aber leider viel zu selten genutzt.
Um ihre Leser noch aktueller und umfassender zu informieren, versendet die Online-Redaktion seit Ende Juli regelmäßig einen E-Mail-Newsletter, den man auf SiebenbuergeR.de kostenlos abonnieren kann. Er enthält zum Teil exklusive Berichte, TV- und Buchtipps, Interviews, Termine etc. Dieses Angebot wurde von den Lesern sehr positiv aufgenommen: zurzeit beziehen rund 1 200 Abonnenten den Newsletter. Auch das Versenden von virtuellen Postkarten mit Siebenbürgen-Motiven findet regen Anklang und wird häufig genutzt. Natürlich kommt auch der Unterhaltungsaspekt auf der Webseite nicht zu kurz: Umfangreiches Multimedia-Material und der zum Schmunzeln anregende Sind Sie ein echter Siebenbürger Sachse?“-Test laden zum Verweilen ein. Offensichtlich sehen das die Nutzer unserer Präsenz im WWW auch so, beträgt die durchschnittliche Anwendersitzung doch mehr als 16 Minuten, was eine hohe Anerkennung für die Arbeit des gesamten siebenbuergeR.de-Teams ist.
Allerdings soll an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass die finanzielle Unterstützung durch Sponsoren ausbaufähig ist. Eigentlich müsste www.SiebenbuergeR.de viel mehr Werbende als bisher ansprechen, erreicht die Webseite doch eine klar definierte Zielgruppe, die durch die Schaltung von Bannern effektiv angesprochen werden könnte. Für die nähere Zukunft geplante Projekte wie z.B. die Einrichtung einer Mitfahrzentrale und die Entwicklung einer speziellen Siebenbürgen-Suchmaschine hängen im Wesentlichen von einer besseren finanziellen Ausstattung des landsmannschaftlichen Internetangebots ab. Interessierte Unternehmen und Geschäftsleute können sich an Günther Melzer, Telefon: (0 22 62) 69 01 38; E-Mail: webmaster@siebenbuerger.de, wenden.
In Verlauf von nur einem Jahr hat sich die offizielle Webseite der Landsmannschaft und Siebenbürgischen Zeitung zu einem professionellen und unverzichtbaren Medienprodukt entwickelt. Auch den Vergleich mit den Online-Angeboten anderer großer Verbände braucht www.SiebenbuergeR.de nicht zu scheuen. Die Kombination aus ansprechender grafischer Aufmachung, übersichtlicher Navigation und Benutzerführung, aktuellen und attraktiven Inhalten hat nicht zuletzt dank der aktiven Beteiligung der User dazu geführt, dass sich dieses Internetangebot zu einer bedeutenden Informationsplattform für Siebenbürger und Siebenbürgen-Freunde entwickelt hat. Unser Dank gebührt dem Siebenbuerger.de-Team, bestehend aus Siegbert Bruss (SbZ-Online Redaktion und Inhalte), Hans-Detlev Buchner (Programmierung und Administration), Günther Melzer (Webdesign und Administration) und Robert Sonnleitner (Koordination und Administration), die durch ihren unermüdlichen Einsatz den Betrieb dieses umfangreichen Online-Angebotes sicherstellen.
Falls Sie bisher noch nicht zur „Stammkundschaft“ zählen, empfehlen wir Ihnen möglichst täglich bei www.SiebenbuergeR.de „vorbeizusurfen“, es lohnt sich!

Christian Zgârdea


(gedruckte Ausgabe: Siebenbürgische Zeitung, Folge 16 vom 15. Oktober 2001, Seite 5)

Schlagwörter: Internet, Siebenbuerger.de, Siebenbürgische Zeitung

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz